SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hohenstein-Er. – SG Oberlungwitz/Grüna 22:18 (11:9)

Mit einem zahlreichen und tollem Heimpublikum im Rücken gelang dem Sachsenringteam in einem heißumkämpften Derby der vierte Heimsieg in Folge.

Allerdings begann das Spiel mit einem 0:3 Rückstand für die Gastgeber. Danach wurde die Nervosität abgelegt. Nun sahen sich die Gäste überragender Abwehrarbeit und einem bestens aufgelegten Hubert Viehweg im Tor des SV Sachsenring gegenüber. Lediglich noch vier Feldtore und zwei Strafwurftore wurden zugelassen. So wurde aus dem 0:3 Rückstand eine 5:3 Führung. Die Gäste glichen noch einmal zum 5:5 aus. Danach legten die Karl-May-Städter bis zum Pausenpfiff immer vor. Mit 11:9 wurden die Seiten gewechselt.

Im Zweiten Spielabschnitt ein besserer Start. Sofort gelangen zwei Treffer zum 13:9. Doch die SG gab sich noch lange nicht geschlagen. Trotz nun permanenten Rückstandes hatte sie Mitte der 2. Halbzeit den Anschlusstreffer zum 15:16 geschafft. Nervenstark verwandelte Denny Kunadt in dieser wichtigen Phase einen Strafwurf zum 17:15 und auch das 18:16 geht auf sein Konto. Nun folgten zwei Treffer von Dirk Schwalbe und auch Marc Bohn traf trotz Manndeckung zum 20:16. Eine Vorentscheidung war gefallen, denn diesen Vorsprung verteidigten die Sachsenringmänner bis Spielende.

Somit ist die Mannschaft weiterhin im HOT-Sportzentrum ungeschlagen. Ein Dank an die Fans, welche die Halle wieder einmal für die Gäste zur Hölle machten. Grundlage des Sieges war leidenschaftliche Abwehrarbeit. Im Angriff ragten Denny Kunadt, der seine beste Saisonleistung mit sechs Treffer krönte und Christopher Schindler mit fünf Treffern noch heraus.

Mit 8:8 Punkten und den 7. Tabellenplatz geht das Sachsenringteam nun in die restlichen zwei Auswärtsspiele bis Jahresende. Sollte in diesen Begegnungen noch ein Punktgewinn gelingen, könnte man beruhigt in die Weihnachtspause gegen. Erst am 12.01.14 folgt der nächste Kampf im HOT-Sportzentrum gegen die Spitzenmannschaft des HV Oederan.

 

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg und E.Lohr und E.Zimmer im Tor:

M.Bohn(4); M.Helbig; C.Borck; D.Schettler(2); M.Feuereisen, J.Möbius(2), C.Schindler(5); D.Kunadt(6), D.Schwalbe(3); M.Scheer; U.Schwalbe;

Spielbericht von Bernd Lawrenz

Am 27.11.2013 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.