SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hohenstein-Er. – TSV Zschopau 28:16 (Halbzeit 13:7)

Beim achten Sieg im HOT-Sportzentrum wurden die stark strapazierten Nerven der Fans dieses Mal geschont. Die Sachsenringmänner beherrschten die Gäste von Beginn an.

Mit einer vorbildlichen Abwehrarbeit und einem tollen Hubert Viehweg im Hohensteiner "Kasten" wurden dem abstiegsbedrohtem Team aus Zschopau die Grenzen aufgezeigt.

Nach einer 4:0 und 5:1 Führung war der Vorsprung beim 10:4 schon deutlich angewachsen. Die Gäste spielten zwar schnell und flüssig vor der Abwehr, aber wenn es zum Torwurf kam, scheiteten sie offtmals am Abwehrbollwerk der Gastgeber oder an Hubert Viehweg.

So konnte am Ende der 1. Halbzeit eine 13:7 Führung mit in die Kabine genommen werden.  

img20140309wa0019_03

 

img20140309wa0028_01

Für die 2. Halbzeit erwartete das Sachsenringteam ein Aufbäumen des TSV. Aus diesem Grund wurde das Team von seinem Trainer auch auf eine offensivere Abwehr der Zschopauer eingestellt. Doch Fehlanzeige, beim 16:8 war die Tordifferenz bereits auf acht Tore angewachsen.

Die Sachsenringmänner glänzten über den Spielverlauf wieder einmal mit ihrer ausgeglichenen Besetzung. Aus allen Positionen drohte Torgefahr!

Schnelle Konter wechselten mit schönen Kombinationen. Dazu ein treffsicherer Christopher Schindler (sechs Tore, links im Bild) vom 7m-Punkt.

Während der Mannschaftskapitän Marc Bohn in der 1. Spielhälfte sechs Tore erzielte, brachte es Dennis Schettler insgesamt auf sieben Treffer und war damit der erfolgreichste Werfer für sein Team.

So verlief die 2. Halbzeit in ruhigen „Fahrwasser“. Kontinuierlich wurde der Vorsprung bis auf 26:13 ausgebaut.

Erst in den Schussminuten konnte Zschopau leicht verkürzen. Mit 20:16 Punkten wähnte man sich im sicheren Mittelfeld, wenn da nicht die nahezu unkalkulierbaren Ergebnisse anderer Mannschaften wären.

So verliert zum Beispiel der Tabellenführer Rodewisch zum 2. Mal in Folge und ausgerechnet im Vogtlandderby gegen den abstiegsbedrohten TSV Oelsnitz?

img20140309wa0021_01

img20140309wa0016_03

Am kommenden Samstag, den 15. März folgt um 16 Uhr, in der für die Zuschauer sehr ungünstigen Sporthalle in Oberlungwitz, das Derbyrückspiel gegen die SG Oberlungwitz/Grüna.

Die Handballmänner hoffen dennoch wieder auf die tolle Unterstützung der Zuschauer.

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg, E.Lohr und E.Zimmer im Tor.

D.Kunadt(3);  C.Borck(4); D.Schwalbe; C.Schindler(7); M.Feuereisen; M.Bohn(6); D.Schettler(7); M.Scheer; T.Baer; M.Helbig; J.Möbius(1). 

 

Spielbericht: Bernd Lawrenz; Bilder: Ronny Krübel

 

Am 10.03.2014 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.