SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

HSG Freiberg III - SV Sachsenring Hohenstein-Er. 19:24 (10:9)

Erstmals bei der Teilnahme am Bezirkspokal gelang es den Sachsenringmännern in die 3.Runde (Achtelfinale) einzuziehen. Dies war allerdings ein Kraftakt, denn in beiden Halbzeiten fand das Team sehr schlecht in das Spiel. Dazu kam erneut eine gewöhnungsbedürftige Schiedsrichterleistung. Während vergangene Woche nur die Gäste die Zeitstrafen erhielten, musste die HSG 18 Minuten und das Sachsenringteam 20 Minuten in Unterzahl spielen!!!

Die Karl-May-Städter fanden zu Spielbeginn überhaupt nicht ins Spiel und lagen nach 10 min mit 2:8 in Rückstand. Mit einer Umstellung im Deckungssystem und der Steigerung von Hubert Viehweg im Tor begann die Aufholjagd. Fünf Tore in Folge bei keinem Gegentor brachte das Sachsenringteam auf 7:8 heran. Nun war das Spiel wieder völlig offen. Mit 9:10 wurden die Seiten gewechselt.

Obwohl in Ballbesitz und in Überzahl startete man erneut ganz schwach in die 2.Halbzeit. So konnte die HSG erneut mit 12:10 in Führung gehen. Doch von Minute zu Minute wurde das Spiel der Gäste besser. Martin Feuereisen brachte sein Team erstmals mit 14:13 in Front. Noch zweimal zum 15:15 konnten die Gastgeber ausgleichen. Dank toller Paraden von Hubert Viehweg endlich eine 18:15 Führung für das Sachsenringteam. Noch gab sich Freiberg nicht geschlagen und verkürzte auf 17:18. Nun zeigte sich aber die bessere Kondition der Männer vom Sachsenring. 22:18 hieß es 4 min vor Spielschluss. Die HSG versuchte es mit offener Deckung. Doch ohne Erfolg. Auch diese Phase wurde zum Endstand von 24:19 für die Gäste entschieden.

Eine geschlossene Mannschaftsleitung der Sachsenringmänner mit starker Abwehrarbeit. Im Angriffspiel ist noch Luft nach oben. Allerdings war es bei den vielen Zeitstrafen auch schwer zum gewohnten Kombinationsspiele zu finden. Auf jeden Fall sollte das Erfolgserlebnis Mut machen für das schwere Heimspiel nächste Woche gegen einen sehr starken Aufsteiger aus Schneeberg (5:1 Punkte).

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg und E.Zimmer im Tor

M.Bohn(4); M.Helbig(2); C.Borck(2); M.Scheer; D.Schettler(5); M.Feuereisen(2), J.Möbius(3), C.Schindler(5); D.Kunadt(1).

Spielbericht von Bernd Lawrenz

Am 07.10.2013 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.