SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hohenstein-Er.- SV Schneeberg II 25:23 (16:8)

Mit einer außerordentlich starken 1.Halbzeit und Schwächen in der Schlussphase bezwang man den starken Aufsteiger und fügte ihm die erste Niederlage der Saison zu. Nach einem kurzen Abtasten beider Mannschaften bis zum Spielstand von 3:3 überrollten die Gastgeber Schneeberg förmlich.

Aus einer hochemotionalen Deckungsarbeit und einem glänzenden Hubert Viehweg im Kasten des SV Sachsenring wurden die Ballgewinne über den pfeilschnellen Julian Möbius zu Toren umgesetzt. Drei Tore in Folge warf Julian Möbius und zwei weitere Male war er nur durch Fouls zu bremsen, welche zu Strafwürfen führen. Diese verwandelte Christopher Schindler sicher. So konnten die zahlreichen Zuschauer einen Zwischenstand von 10:3 bejubeln. Den Gästen gelang aus dem Rückraum kaum etwas. Nur über die starken Außenspieler erzielten sie Tore. Da das Sachsenringteam auch weiterhin tollen Handball zeigte, wurde der Tore-Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff sogar noch auf 16:8 ausgedehnt.

Hochmotiviert kam das Team aus der Kabine. So begann die 2.Halbzeit zwar mit einem Gegentor, doch bis zum 21:13 konnte der Aufsteiger nicht verkürzen. Danach ein unerklärlicher Bruch im Spiel der Sachsenringmänner. Die Gäste zeigten Kampfkraft und holten langsam Tor um Tor auf. Fünf Minuten vor Ende des Spiels betrug beim Spielstand von 25:20 die Tordifferenz „nur" noch fünf Tore. Nun folgte eine unnötig hektische Schlussphase in der die Schneeberger noch drei Treffer erzielen konnten. Der wichtige Sieg war aber nicht mehr in Gefahr. Trotz der schwächeren 15 min in der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft ein tolles Spiel. Julian Möbius mit sechs Toren und Christopher Schindler mit acht Toren(davon vier 7m-Strafwürfe) waren die besten Werfer im Sachsenringteam.

Wie wichtig die zwei Punkte waren zeigt die Tabelle. Nur einen Punkt trennen sieben Mannschaften voneinander! Nach einer Woche Punktspielpause reist man zum ungeschlagenen Spitzenreiter nach Rodewisch.

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg und E.Lohr im Tor

M.Bohn(5); M.Helbig(1); C.Borck(2); M.Scheer(1); D.Schettler(2); M.Feuereisen, J.Möbius(6), C.Schindler(8); D.Kunadt, U.Schwalbe; D.Schwalbe.

Spielbericht von Bernd Lawrenz

Am 14.10.2013 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.