SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hohenstein-Er. – USG Chemnitz II 29:22 (13:8) 

Die Handballmänner des SV Sachsenring konnten ihrer Favoritenrolle gegen den Tabellenletzten aus Chemnitz gerecht werden. Es wurden die wichtigen Heimpunkte erkämpft und der Sprung ins Mittelfeld der Tabelle erreicht. 

Allerdings war es wie bereits in der Vorschau beschrieben kein Spaziergang. Die Gäste aus Chemnitz gaben nie auf. So konnten sie in den Startphase bis zum 6:5 mithalten. Jeder Führungstreffer der Gastgeber wurde ausgeglichen. Doch danach zogen die Karl-May Städter mit guter Deckungsarbeit und blitzschnellen Umschaltspiel bis auf 10:5 davon. Vor allem Dennis Schettler glänzte mit den Treffern neun, zehn, zwölf und dreizehn. Mit 13:8 wurde ein sicherer Halbzeitstand erreicht. 

Die zweite Halbzeit begann mit dem 14:8 erneut durch Dennis Schettler (insgesamt neun Tore). Doch noch gab sich das sieglose Team der USG nicht geschlagen. Sie trafen dreimal in Folge und verkürzten auf 12:15. So verlief fast die gesamte 2.Halbzeit. Das Sachsenringteam konnte sich nicht mehr als fünf Tore absetzen. Als endlich nach einigen Pfosten und Lattenwürfen beim 22:16 erstmals eine sechs-Tore-Differenz erreicht wurde, gab es ein aufatmen bei der Mannschaft. Doch selbst damit war die Kampfkraft der USG-Männer noch nicht gebrochen. Erst als in der Schussphase Julian Möbius drei Treffer zum 28:20, davon zwei vom 7m-Punkt erzielte, war das Spiel entschieden. 

Mit einer weitaus besseren Durchschlagskraft im Angriff und der Minimierung der technischen Fehler konnte die Heimmannschaft einen Schritt nach vorn machen. Selbst wenn beim schnellen Umschalt- und erweiterten Konterspiel noch nicht alles klappte, so war auf jeden Fall der Wille zum Tempospiel da. Mit der gezeigten Leistung kann man nächste Woche in Zschopau hoffentlich den ersten Auswärtspunkt einfahren.

 

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg und E.Lohr und E.Zimmer im Tor.

M.Bohn(3); M.Helbig(1); C.Borck(2); D.Schettler(9); M.Feuereisen(1), J.Möbius(7), C.Schindler(5); D.Kunadt(1), D.Schwalbe; M.Scheer; U.Schwalbe. 

Spielbericht Bernd Lawrenz

Am 11.11.2013 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.