SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hohenstein-Er. – SV Sachsen Werdau I 24:20 (11:10)

Auch das 7.Heimspiel der Saison wurde im HOT-Sportzentrum von den Sachsenringhandballern gewonnen. Allerdings gelang dies nur mit dem tollen Fans im Rücken, einen bestens aufgelegten Torhüter Hubert Viehweg und einen Kraftakt Ende der zweiten Halbzeit.

Denny Kunadt kommt frei zum Wurf

Der Bezirksligaabsteiger aus Werdau trug mit starker Leitung zu einem fast 60- minütigen Handballkrimi bei und musste sich beim Spielstand von 18:17 erst nach einem 5:0 Lauf  der Gastgeber geschlagen geben.

Dabei begann das Spiel des Sachsenringteams mit einer 3:1 und 4:2 Führung. Doch die Westsachsen glichen nicht nur aus, sondern behaupteten bis zum 6:5 sogar immer die Führung. Mit einem Zwischenspurt zogen die Karl-May-Städter auf 9:6 davon. Ein Strafwurf von Denny Kunadt knallte an die Lattenunterkante und konnte auch im Nachwurf nicht verwandelt werden. Dies leitete wieder einmal eine Schwächephase der Gastgeber ein. Beim 9:10 war der SV Sachsen wieder dran. Mit 11:10 wurden die Seiten gewechselt. Da die Werdauer bereits in der 1.Halbzeit durch unterschiedliche Deckungsvarianten versuchten das Angriffsspiel der Gastgeber zu unterbinden, schwor man sich in der Kabine in Halbzeit zwei verstärkt die eingeübten Kombinationen zu spielen.

Christian Borck setzt sich am Kreis durch

Doch zunächst musste trotz Überzahl!!! der 11:11 Ausgleichtreffer hingenommen werden. Eine 13:11 und 15:13 Führung brachte auch keine Ruhe ins Spiel. Durch mehrere Fehlwürfe führten die Gäste sogar mit 18:17. Der 18:18 Ausgleichstreffer durch Dennis Schettler war das Signal für einen Lauf von weiteren vier Sachsenringtreffern. Grenzenloser Jubel als das 22:18 auf der Anzeigentafel leuchtete. Nun versuchte der Bezirksligaabsteiger mit offener Deckung die Niederlage abzuwenden.

Christopher Schindler setzt zum Sprungwurf an

Doch durch sehenswerte Einzelaktionen von Christian Borck und Christopher Schindler wurde der Sieg sichergestellt. Wieder zeigten die Sachsenringmänner leidenschaftlichen Kampfgeist, welcher mit zwei wichtigen Punkten belohnt wurde. Alle Mannschaften, außer der Tabellenletzte, ab den 8.Tabellenplatz haben erneut Punkte geholt, sodass der Sieg außerordentlich wichtig war. Erstmals steht das Sachsenringteam auf dem 6.Platz der Tabelle und ist Punktgleich mit Platz vier und fünf. 

Das Sachsenringteam spielte mit:

E.Zimmer, E.Lohr und H.Viehweg im Tor:

M.Bohn(4); M.Helbig; C.Borck(4); D.Schettler(4), J.Möbius(3), D.Kunadt(1); D.Schwalbe(3); C.Schindler(5);M. Feuereisen; U.Schwalbe; M.Scheer.

Bericht von Bernd Lawrenz - Fotos von Tim Baer

Am 03.02.2014 durch Ronny Krübel veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.