SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Sachsenring Hohenstein-Ernstthal e.V. Abteilung Handball

HV Oederan - SV Sachsenring Hohenstein-Er. I 26:27 (12:10)

Einen nahezu sensationellen Verlauf nahm die letzte Begegnung des Aufsteigers in der 1.Bezirksklasse. Das Ziel für das Sachsenringteam war es ein gutes Spiel zu machen. Sich auf keinen Fall abschießen zu lassen, denn Oederan hatte eine starke Rückrunde gespielt und in der 1.Halbserie uns im HOT-Sportzentrum 36 Tore eingeschenkt. Außerdem ging der HV hoch motiviert in dieses Heimspiel, weil sie mit Ihren Fans eine tolle Abschlusspartie feiern wollten.

Die Gastgeber gingen übermotiviert in dieses Spiel und verloren in den ersten beiden Angriffen gleich den Ball. Die Folge ein 1:2 Rückstand. Bis zum 6:6 ein völlig ausgeglichenes Spiel. Danach drei Treffer in Folge für Oederan zu den Zwischenständen 9:6 und10:7. Doch die Gäste verkürzten zum 10:11. Ein verwandelter Strafwurf brachte den Halbzeitstand von 12:10. Dieser Pausenstand war für die Karl-May-Städter schon ein Erfolg.

Was sich aber dann in der 2. Halbzeit abspielte war Sensationell.

Das Sachsenringteam warf 17 Tore in dieser Halbzeit und glich in doppelter Unterzahl zum 21:21 aus. Eine kämpferische und spielerische Leistung zum Saisonende die großartig war. Mit nie erwarteten 26:18 Punkten beendet der Aufsteiger seine erste Saison in der 1. Bezirksklasse. Doch der Reihe nach!

Schnell gelang der Ausgleich zum 12:12. Die Gastgeber legten immer ein oder zwei Tore vor und wir glichen wieder aus. So verlief das Spiel bis zum 15:14. Danach drohte den Gästen die Niederlage, denn mit 17:14 und 18:15 zog der HV das Tempo weiterhin an. Erstaunlicherweise hieß es aber schnell wieder 18:18. Von Minute zu Minute wurde das Sachsenringteam selbstbewusster. Als man beim Spielstand von 18:20 zwei Zeitstrafen im Abstand von 30 Sekunden bekam und trotzdem drei Tore zum 21:21 erzielen konnte, wirkte Oederan geschockt. Noch einmal konnten sie mit 23:22 eine Führung erkämpfen.

Christopher Schindler erzielte mit einem Strafwurf das 24:23. Bis Spielende wurde dieser knappe Vorsprung verbissen verteidigt. Der HV konnte zwar immer wieder den Ausgleich erzielen aber mehr nicht. Christian Borck war es vorbehalten bei offener Deckung das Siegtor zu werfen. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten mit jeweils 6 Treffern Christian Borck, Christopher Schindler und Marc Bohn heraus. Ein Geschmäckle waren die beiden Schiedsrichter Kaden/G.Schüller. Man konnte das Gefühl bekommen, sie wollten zur Abschlusspartie der Gastgeber beitragen.

An die Sportfreunde aus Oederan sei zum Schluss noch gesagt, wir entschuldigen uns, wir haben eure Partiestimmung etwas getrübt. Aber es ist ja nicht verboten in Oederan zu gewinnen.

Das Sachsenringteam spielte mit:

L. Grämer und H.Viehweg im Tor:

M.Bohn(6); D.Schettler(3); D.Schwalbe(3); D.Kunadt(1); M.Feuereisen(2); C.Schindler(6); M.Helbig; C.Borck(6); M.Scheer;

Spielbericht von Bernd Lawrenz

Am 22.04.2013 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.