SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

HSG Sachsenring/Oberlungwitz/Grüna I gegen SV Sachsen Werdau 22:18 (Halbzeit 11:6)

Mit viel Kampfgeist und einer starken Abwehr hat die HSG einen erfolgreichen Saisonstart möglich gemacht. Trotz einiger Ausfälle fand die Mannschaft gut ins Spiel und legte mit 3:0 vor. Auch danach hatte man den druckvoll spielenden Gegner gut im Griff und ließ sich auch vom zwischenzeitlichen 5:5 nicht aus der Ruhe bringen. Die Defensive spielte überragend. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte die Pausenführung auch höher ausfallen können.

Nach dem Seitenwechsel verkürzten die spielstarken Gäste, die einige gute Kombination parat hatten. Beim Zwischenstand von 15:13 hätte die Partie kippen können, was vor allem daran lag, dass viele Großchancen vergeben wurden. Insgesamt blieben beispielsweise vier Strafwürfe ungenutzt und Mitte der zweiten Halbzeit trafen die Gastgeber fünfmal nur die Torumrandung. In der Schlussphase wurde die Trefferquote aber zum Glück wieder besser. Endlich traf auch Neuzugang Daniel Bohnstedt aus dem Rückraum und die Partie war beim Zwischenstand von 21:16 entschieden.

Erfolgreichster HSG-Werfer war Marc Bohn mit sieben Toren. Entscheidend für den wichtigen Auftakterfolg war aber die Leistung der Defensivabteilung.

Das Team der HSG I spielte mit:

Lars Grämer, Hubert Viehweg und Eric Lohr im Tor.

Michel Helbig, Christian Borck (4), Dirk Schwalbe (5), Paul Zilly, Martin Feuereisen, Julian Möbius (4), Marc Bohn (7), Dennis Schettler (1), Daniel Bohnstedt (1)

Spielbericht von Markus Pfeifer

Am 23.09.2014 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.