SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

HSG Sachsenring/Oberlungwitz/Grüna II gegen HV Klingenthal 23:16 (Halbzeit 10:5)

Die zweite HSG-Vertretung erreichte gegen Klingenthal einen nie gefährdeten Erfolg, obwohl nur in den ersten 20 Minuten überzeugend gespielt wurde. Mit 8:0 lagen die Hausherren vorn, da die eigene Defensive gegen die wenig torgefährlichen Gäste sicher stand und vorn zunächst gute Kombinationen und platzierte Würfe gezeigt wurden. Der Spielfaden ging aber zunehmend verloren und die Klingenthaler konnten die Partie ausgeglichener gestalten.

In der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung zunächst wieder auf 15:7 ausgebaut, ehe sich die HSG-Männer wieder zu sehr dem Gegner anpassten. Gegen die robuste Gästeabwehr fehlte die Laufbereitschaft und Spielfreude. Zudem gab es einige Schwächen im Umkehrspiel, weshalb die Klingenthaler mit etlichen Kontern zu Toren kamen. Nach dem zwischenzeitlichen 19:14 spielte die HSG einen ungefährdeten Erfolg, doch um gegen andere Kontrahenten bestehen zu können, muss demnächst eine deutliche Leistungssteigerung her.

Mit elf Toren war Florian Morczinek bester Werfer in einer Partie, in der die Gastgeber ohne Zeitstraße auskamen.

 

Das Team der HSG II spielte mit:

Martin Rottluff und Frank Mägdefrau im Tor.

Andreas Malt (4), Sebastian Pohl (1), Michael Christoph (2), Samuel Sonntag (3), Steve Rettcke (1), Georg Hensel (1), Florian Morczinek (11)

 

Spielbericht von Markus Pfeifer

Am 23.09.2014 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.