SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hoh.-Er.- SV Schneeberg  I

26:26 (Hz.15:13) (1.Verl. 30:30) (2.Verl. 32:31)

Wer gedacht hat das 34:34 gegen den Tabellenführer Rodewisch war schon das spannendste Spiel der Saison im HOT-Sportzentrum, wurde am Sonntag Zeuge einer Pokalschlacht mit zweimaliger Verlängerung.

Die wiederum zahlreichen Zuschauer (über 100) bekamen ein Handballspiel geboten, welches man nur als „Irre“ bezeichnen kann.

Dabei begann das Spiel für das Sachsenringteam schon vor Anpfiff ungünstig. Michel Helbig musste nach dem Aufwärmen wegen einer Verletzung passen. So kam Tim Baer, der noch kein Spiel in der 1. Mannschaft absolviert hatte, in die Mannschaft.  

img20140223wa0056_800

 img20140223wa0034

Als bereits nach 6 Minuten Christian Borck von den unsicheren Schiedsrichtern mit einer roten Karte für das gesamte Spiel Disqualifiziert wurde, war die gesamte Taktik des  munteren durchwechseln verpufft.

Nun mussten Spieler Positionen in Angriff und Abwehr besetzten, welche sie noch gar nicht oder nur sehr selten gespielt haben. Vor allem Martin Feuereisen zeigte in Abwehr und an der ungewohnten Kreismitte ein tolles Spiel, auch wenn er nur mit einem Tor belohnt wurde.

Die Gastgeber hatten einen guten Start und gingen mit 3:1 in Führung. Danach konnte der Bezirksligist zum 3:3 ausgleichen. Ab den Spielstand von 6:5 legte der Favorit aus Schneeberg immer ein Tor vor. Die Karl-May-Städter ließen sich nicht abschütteln und konnten sogar mit 14:12 und 15:13 in die Halbzeitpause gehen.  

Als nach dem Seitenwechsel sogar das 16 und 17:13 gelang, bahnte sich schon eine Überraschung an. Diesen kleinen Vorsprung verteidigte das Sachsenringteam verbissen bis zum 24:21. Nun waren nur noch 5 Minuten zu spielen.

Eine Zeitstrafe gegen Marc Bohn nutzten die Gäste zum Ausgleich. Nochmal konnten die Sachsenringmänner mit 25:24 in Führung gehen. Doch noch gab sich Schneeberg nicht geschlagen. Ausgleich und sogar das Führungstor zum 26:25. Letzter Angriff der Gastgeber und böses Foulspiel an Marc Bohn, welches zur Verwunderung nicht mit der Roten Karte bestraft wurde.

Die Spielzeit abgelaufen und Strafwurf durch Christopher Schindler. Sicher verwandelt und damit 26:26. Die Halle ein Tollhaus!

Eine Verlängerung von 2 x 5min wurde erforderlich. Diese Verlängerung brachte auch keine Entscheidung, weil jedes Führungstor der Sachsenringmänner durch die Gäste ausgeglichen wurde. Als den Gästen das 30:29 gelang und sie 15 Sekunden vor Abpfiff einen Ballverlust produzierten, schnelles schalten von Marc Bohn.

Steilpass auf den nach vorn gestarteten Christopher Schindler und Toooor mit der Schlusssirene. 30:30 und erneut eine Verlängerung über 2 x 5min. In dieser Verlängerung musste das Sachsenringteam dann auf den erneut gefoulten Mannschaftskapitän Marc Bohn verzichten.

 img20140223wa0036

 img20140223wa0052

img20140223wa0055

Der „ Rest“ brachte es fertig noch zwei Tore zu werfen und Schneeberg gelang in den 10 Minuten der 2.Verlängerung nur noch ein Treffer.

Daran hatte außer der aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr wieder einmal Hubert Viehweg  mit Glanzparaden einen großen Anteil. Hubert, Hubert schalte es auf der Tribüne und frenetischer  Beifall begleitete die Heimmannschaft minutenlang nach diesem irren Handballkrimi.

Damit steht das Sachsenringteam im Halbfinale des Bezirkspokals, welches am 22. oder 23. März 2014 ausgetragen wird. Sollte die Auslosung die Bezirksligisten TSV Mittweida oder SV Plauen/Oberlosa II bescheren, wäre erneut der Heimvorteil vorprogrammiert. Nun wenn das Los die Handballwölfe aus Rodewisch vorsieht kann es ein Auswärtsspiel sein.

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg, E.Lohr und E.Zimmer im Tor.

D.Kunadt(5); C.Borck; D.Schwalbe(6); C.Schindler(5); M.Feuereisen(1); J.Möbius(4); M.Bohn(4); D.Schettler(4); M.Scheer(2); U.Schwalbe(1).

Spielbericht von Bernd Lawrenz

 

Am 24.02.2014 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.