SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

HSG Freiberg III gegen HSG Sachsenring/Oberlungwitz/Grüna I 15:29 (Halbzeit 5:15)

Mit viel Kampf- und Laufbereitschaft hat die HSG in Freiberg klar dominiert. Obwohl sieben Spieler (Eric Lohr, Michel Helbig, Denny Kunadt, Julian Möbius, Martin Feuereisen, Matthias Scheer und Christopher Schindler) fehlten, wurde von Beginn an konzentriert gespielt.

Die Abwehr mit Daniel Bohnstedt und Dennis Schettler im Mittelblock spielte stark, so dass Freiberg viel Mühe in der Offensive hatte. Zunächst verlief das Spiel bis zum Stand von 5:6 ausgeglichen, doch zwischen der 20. und 30. Minute blieben die Gastgeber ohne Treffer, während die HSG entscheidend davon zog- Auch nach der Pause wurde die Partie sicher kontrolliert.

Die eingesetzten Nachwuchsspieler Paul Zilly, Samuel Sonntag und Christian Titsch fügten sich sehr gut ein und hatten einen großen Anteil am ebenso verdienten wie sicheren Erfolg der HSG, die trotz der schwierigen Personalsituation überzeugend auftrat. Im Sachsenpokalspiel gegen den Oberligisten Hoyerswerda am kommenden Sonntag ist das Team aber dennoch klarer Außenseiter.

Das Team spielte mit:

Lars Grämer und Hubert Viehweg im Tor.

Christian Borck (2), Dirk Schwalbe (7), Paul Zilly (6), Florian Titsch, Marc Bohn (3), Dennis Schettler (4), Daniel Bohnstedt (3), Samuel Sonntag (4)

Spielbericht von Markus Pfeifer

Am 30.09.2014 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.