SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

2.Bezirksklasse Männer

FSV 09 Rittersgrün - SV Sachsenring Hohensein-Er.I 20:30 (10:14)

Was für ein Handballevent zum Saisonabschluss! Großartige Kulisse, zwei hochmotivierte Mannschaften und Spielfreude pur. Dieses Spiel war eine Werbung für den Handballsport. Für den Spitzenreiter begann die Partie furios. Schnell war eine 4:0 Führung erkämpft und später hieß es 1:8 aus Sicht der Gastgeber. Bis zu diesen Spielstand hatte Lars Grämer im Hohensteiner Kasten bereits sechs große Paraden gezeigt. Doch auch der FSV trug zu diesen schnellen und teilweise rassigen Spiel bei. Sie kämpften sich dank ihres besten Werfers bis auf 5:10 wieder ran. So setzte sich dieser Schlagabtausch bis zum Halbzeitpfiff fort. Mit einer 14:10 Führung konnte das Sachsenringteam in die Kabine gehen.

Die Abwehr neu justiert und mit den über 50 Karl-May-Städtern im Rücken spielte der Aufsteiger die beste 2.Halbzeit bei einem Auswärtsspiel. Die ersten sechs Angriffe der 2.Halbzeit führten alle zu Toren, so dass auf der Anzeigetafel der Spielstand 13:20 aufleuchtete. Die Gastgeber gaben sich aber zu keiner Zeit im Spiel geschlagen. Trotz dieses hohen Rückstandes zeigten sie hohe Einsatzbereitschaft. Mit Gewaltwürfen wollten sie zum Ziel kommen. Doch Lars Grämer schien unüberwindbar. Als der eingewechselte Hubert Viehweg dann auch noch einen Strafwurf parierte, kochte die Halle. Kreuzungen und schnelle Ballpassagen im Angriff wirbelten die Rittergrüner Abwehr ständig durcheinander. So erhöhte sich der Vorsprung nicht nur, sondern es wurden auch wunderschöne Tore herausgespielt. Zehn Tore Differenz gab es bisher nur beim Auswärtsspiel in Burgstädt. Mit neun bzw. acht Treffern waren Christian Borck und Marc Bohn die besten Werfer im Sachsenringteam. Mit 36:8 Punkten und 631:470 Toren wird die Saison 11/12 abgeschlossen. In der Saison 20012/13 muss sich die Mannschaft den höheren Anforderungen in der 1.Bezirksklasse stellen.

Ein Dank sei zum Abschluss noch an das Team des FSV 09 Rittersgrün gerichtet. Sie waren ein fairer Gastgeber und trugen maßgeblich vor und nach dem Spiel zu diesem Handballevent bei.

Das Sachsenringteam spielte mit L.Grämer und H.Viehweg im Tor.

C.Schindler(7); C.Borck(9); D.Kunadt(2); M.Bohn(8); C.Titsch(1), M.Scheer(1); M.Feuereisen; D.Schwalbe(2); D.Schettler.

 

Spielbericht von Bernd Lawrenz

Am 16.04.2012 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.