SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

SV Sachsenring Hohenstein.-Er. I  - SSV Chemnitz Rottluff 28:25 (12:12) 


Nicht nur die Torfolge, sondern auch die Saunatemperatur im HOT Sportzentrum, ließ die Begegnung zu einer heißen Angelegenheit werden. Das Sachsenringteam begann furios und lag nach 12 Minuten mit 6:1 in Front. Anschließend holten die höherklassigen Gäste Tor um Tor auf. Nach 21 Minuten beim 9:9 war der Ausgleich hergestellt. Mit 12:12 wurden die Seiten gewechselt. In Überzahl gelang den Chemnitzern das 14:13 und 15:13. Nun drohte das Spiel zu kippen.Doch mit der tollen Unterstützung von den Rängen konnte das Sachsenringteam wieder ausgleichen. Obwohl die Rottluffer weit mehr Wechselmöglichkeiten hatten als die Gastgeber, gelang es Ihnen nicht davon zu ziehen. Bis zum 24:24 das Spiel ausgeglichen. In den Schlussminuten erkämpften völlig überraschend die bis an die Leistungsgrenze gehenden Sachsenringmänner einen 28:24 Vorsprung. Lediglich den Endstand von 25:28 erzielten die Gäste noch. 

Marc Bohn mit 11 Treffern der beste Torschütze. Der Lohn: eine Zuschauerwerbung für das erste Punktspiel am 18.09.11 und der Einzug in die nächste Pokalrunde. 

 Das Sachsenringteam spielte mit Erik Zimmer Hubert Viehweg im Tor. 
 C.Schindler(2); C.Borck(3); D.Schettler(4), M.Bohn(11); M.Feuereisen; J.Möbius(1); M. Scheer, C.Titsch(2); D.Schwalbe(5). 

 Spielbericht von: Bernd Lawrenz

Am 04.09.2011 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.