SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

2.Bezirksklasse Männer

SV Schneeberg II - SV Sachsenring Hohenstein-Er. I 23:22 (9:14)

Die heimstarke 2. Mannschaft des SV Schneeberg brachte den Karl-May-Städtern die erste Niederlage in der 2. Halbserie bei. Dabei sahen die zahlreichen Fans zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Während der Spitzenreiter die erste Halbzeit dominierte, beherrschten die Gastgeber das  Geschehen im zweiten Spielabschnitt. Dabei lieferte das Sachsenringteam auch in der 2.Halbzeit einen tollen Kampf ab. Wirkte aber in der Abwehrarbeit übermotiviert (vier Zeitstrafen) und im Angriff ließ  man sich durch die offensive Deckungsarbeit der Schneeberger aus dem Rhythmus bringen.

Nun hat der Tabellenführer „nur“ noch sieben Punkte Vorsprung. Zum Spielgeschehen: Das Sachsenringteam begann das Spiel vehement mit einer 3:0 und 5:1 Führung. Langsam fingen sich die Gastgeber und verkürzten auf 6:8. Doch großartige Paraden von Lars Grämer im Hohensteiner Tor und drei Treffer in Folge von Denny Kunadt bracht eine erneut deutliches 11:6. Mit 14:9 wurden die Seiten gewechselt. Wie erwartet, wollten die Gastgeber sich nicht so leicht geschlagen geben. Schnell verkürzten sie auf 12:15. Die offensivere Deckungsarbeit und Spiel in doppelter Unterzahl führte zum Anschlusstreffer von 15:16.

Nun häuften sich haarsträubende Fehlabspiele und ungenaue Würfe. Folgerichtig konnte Schneeberg mit 20:18 das Spiel kippen. Noch einmal bäumte sich das Sachsenringteam auf und hatte beim 20:21 Rückstand noch alle Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Doch zwei weitere, etwas umstrittene Zeitstrafen, konnten nicht kompensiert werden. Schneeberg nutzte dies eiskalt und zog auf 23:20 davon. Ein nie aufsteckender Tabellenführer schaffte 30 Sekunden vor Ultimo den Anschlusstreffer zum 22:23. Mit offenen Visier wollte man noch mal in Ballbesitz kommen. Doch anstatt ein Zeitspiel der Gastgeber zu provozieren, wurden dem Gegner Freiwürfe ermöglicht. Somit lief die Spielzeit runter. Nun gilt es im nächsten Heimspiel gegen den Tabellendritten Oederan nicht nur die 23:24 Niederlage aus der Vorrunde zu korrigieren, sondern mit einem Sieg die Meisterschaft zu klären.

Das Sachsenringteam spielte mit
L.Grämer u. H.Viehweg im Tor.
C.Schindler(3); C.Borck(4); D.Kunadt(7); M.Bohn(6); C.Titsch, M.Scheer; M.Feuereisen;
M.Helbig; D.Schwalbe(2); D.Schettler.

Bernd Lawrenz

Am 04.03.2012 durch Ronny Krübel veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.