SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht von Mike Bodach

 

HC Glauchau/Meerane - SV Sachsenring Hohenstein-Er. 40:36 (17:15)

Zum letzten Punktspiel dieser Saison trat der männliche A-Jugendnachwuchs in der Karl-Heinz Freiberger Halle in Meerane gegen den HC Glauchau/Meerane an. Zur allgemeinen Verwunderung entwickelte sich gegen die favorisierten Gastgeber, die das Hinspiel mit elf Toren Differenz gewonnen hatten, ein Spiel auf Augenhöhe.

Die Führung wechselte in der ersten Halbzeit immer hin und her. Gegen die körperlich überlegenen Aufbauspieler von Glauchau/Meerane stand unsere Abwehr sehr solide und zwang sie immer zu Würfen, die das Tor verfehlten oder die der in der ersten Hälfte stark haltende Dustin im Tor entschärfte. Erst gegen Ende der ersten 30 Minuten legte die Heimmannschaft mit zwei Toren (17:15) vor.

Nach diesem doch relativ erfreulichen Zwischenstand nahm man sich vor, weiter in der Abwehr aggressiv zu stehen und im Angriff die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen. Leider bestraften uns die nicht in den Griff zu bekommenden Philipp Bauer und Lukas Rülke vom Gastgeber mit ihren Treffern zu Beginn der zweiten Halbzeit. Plötzlich lagen wir mit sieben Toren hinten (17:24). Von einer Manndeckung gegen die Spielgemeinschaftkonnte man nur teilweise profitieren, weil die anderen Spieler nun ihre Schnelligkeitsvorteile gegen uns ausnutzten. Die Tordifferenz pendelte sich bei vier Treffern ein.

Am Ende verloren wir in einem gut anzusehenden Handballspiel mit 36:40. Fabi mit elf Treffern und ein in über fast die gesamte Spielzeit in Manndeckung !!! genommener Elia mit dreizehn Toren ragten aus unserer Mannschaft heraus. Wenn man in der zweiten Hälfte schneller und aggressiver bei 1-1 Situationen gewesen wäre und der Torhüter eine ähnliche Leistung wie in Halbzeit 1 gezeigt hätte, wäre heute eine Überraschung möglich gewesen.

Jetzt bleibt zu hoffen, dass Zschopau seine zwei Heimspiele nicht gewinnt und uns somit noch auf den letzten Platz verweisen würde. Alles in allem eine total enttäuschende Saison. Zu lasche Trainingseinstellungen einzelner und unzuverlässige „Möchtegern Handballer“ haben ein besseres Abschneiden (was mit dieser Truppe möglich gewesen wäre) in diesem Jahr verhindert. Wenn wir als Trainer auch nicht alles richtig gemacht haben, aber mit Kritik sollte ein 17,18 oder 19-jähriger Mensch schon umgehen können und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und einen auf beleidigt machen. Es tut mir leid für alle, die sich mühten und denen auch wirklich was am Handball liegt.

 

Das Sachsenringteam spielte mit:

D.Frese im Tor.

M.Neubert(1); F.Titsch(5); F.Braunsdorf(11); E.Bodach(2); T.Heilmann(1); S.Schirmer(3); E.Möbius(13)

 

Am 15.04.2014 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.