SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

1. Bezirksklasse Männer  

Mit einem überraschenden 2. Platz kehrte das ersatzgeschwächte Sachsenringteam aus Zschopau zurück. Obwohl beide Stammtorhüter, Denny Kunadt und Dirk Schwalbe nicht zur Verfügung standen, zeigte die Mannschaft bei der letzten Vorbereitung auf die neue Saison ein beachtliches Niveau. 

Nur im ersten Spiel gegen den Bezirksligist und späteren Turniersieger Rotation Weißenborn, musste mit 4:9 eine deutliche Niederlage eigesteckt werden. Anschließend verlor man gegen die USG Chemnitz (ebenfalls Bezirksliga) unglücklich in letzter Sekunde mit 12:13. Das dritte Turnierspiel bringt die Wende. Der Burgstädter HC (2. Bezirksklasse) wurde mit 14:8 förmlich zerpflückt. Ebenso mit 14:8 der Gastgeber TSV Zschopau (1. Bezirksklasse). Im letzten Turnierspiel konnte mit einem Sieg gegen den Kreisligist Rotation Borstendorf noch ein Pokalplatz (2.oder 3.) errungen werden. Allerdings war man durch die Ergebnisse im Turnier verlauf vor Borstendorf gewarnt. So wurde dieses Spiel eine enge „Kiste". 

Dem aus der A-Jugend zur 1. Männermannschaft aufgerückten Julian Möbius gelang wenige Sekunden vor der Schlusssirene der 7:6 Siegtreffer. Damit war auf Grund des besseren Torverhältnisses gegenüber der USG (beide 6:4 Punkte) sogar der 2. Platz erkämpft worden.

Eine beachtliche Abwehrleistung, mit dem sehr starken Feldspieler Martin Feuereisen im Tor des SV Sachsenring, war die Grundlage für diesen unerwarteten 2. Platz. Auch das Angriffsspiel zeigte deutliche Fortschritte. Julian Möbius, der die wichtige Position im Mittelaufbau bekleidete, leitete tolle Kombinationen ein. Diese Erfolgserlebnisse sollten Mut machen für das schwere Pokalspiel nächste Woche in Penig.

Das Sachsenringteam spielte mit:

E.Zimmer und M.Feuereisen im Tor;

M.Bohn (11); M.Helbig (7); C.Borck (7); M.Scheer; J.Möbius (4); U.Schwalbe (5); D. Schettler (5) und C.Schindler (12).

Spielbericht von Bernd Lawrenz

Am 02.09.2013 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.