SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Kreisliga männl. Jugend C


SG Marienberg/Zschopau - SV  Sachsenring Hohenstein Ernstthal 21 : 25


Zwei unverdiente Auswärtspunkte sind das Fazit eines katastrophalen Handballspiels der C-Jugend.Eigentlich haben wir uns aufgrund des Ausfalls von Torhüter S. Schirmer auf einen heißen Tanz in Marienberg eingestellt. Im Training wurden schon Feldspieler als Torhüter umfunktioniert und wir waren guter Dinge.Doch ein Blick auf die Aufstellung des Gegners, ein Torhüter und fünf Feldspieler, drückte wahrscheinlich bei unserer Mannschaft den Powerschalter auf Standby. Die Spannung war weg. Wir spielen ja schließlich 50 Minuten in Überzahl und außerdem machen wir das mit links.

 

Die erste Halbzeit verlief einigermaßen im Soll. Vincent Buttkau im Tor hielt sehr gut und Florian Titsch war mit fünf Treffern erfolgreichster Werfer. Also standesgemäßer Halbzeitstand von 13:6 für das Sachsenringteam in Überzahl! Im zweiten Spielabschnitt war Florian Titsch an der Reihe, sich als Torhüter zu beweisen und wurde sofort unerklärlicher Weise von der gesamten Abwehrreihe im Stich gelassen. Für das was nun folgte, gibt es keine Superlative, denn die Wörter dafür sind noch nicht erfunden.


Was dem am nächsten käme, wäre: mannschaftliche Geschlossenheit im Nichtstun, boykottieren des eigentlichen Handballspielens, Auslassen von mindestens 10 Großchancen plus zusätzlich 5 jämmerlich vergebene 7m Würfen. Die Folge davon war, dass die sehr gut eingestellten und aufopferungsvoll kämpfenden Handballer von der SG Marienberg/Zschopau über die Stationen von 7:13 bis auf 20:22 herankamen und bei uns das Nervenflattern begann. Doch mit ein paar glücklichen Toren zum Schluss wurde der grottenschlechte Auswärtssieg eingefahren.


Ich hoffe als Übungsleiter, dass  ich so eine Demonstration an Überheblichkeit und Unfähigkeit in den nächsten Jahren nicht noch einmal erleben muss. Die besten Hohensteiner-Ernstthaler an diesem Tag waren die beiden Torhüter, die drei mitgereisten Eltern und Mike Bodach, der zum allem Überfluss noch für die nichtangetretenen Schiedsrichter einspringen musste.Verdient hätte den Sieg an diesem Tag der Gegner!!!

 

Körperlich anwesend waren

 

Das Sachsenringteam spielte mit:

V.Buttkau(1)und F.Titsch(5) im Tor

E.Bodach(3); S.Schwarz(2); E.Möbius(2); H.Stöckel; V.Langbein(4);R.Held(3);  P.Zilly(5).


Spielbericht von A. Borck

Am 28.03.2011 durch Martin Feuereisen veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.