SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Oberliga: TSV Penig gegen SV Sari HOT 9:5

Mit einer Niederlage ist die erste Mannschaft des SV Sari in die Rückrunde gestartet. Im ersten Spiel des neuen Jahres verlor man in Penig mit 5:9. Die Gastgeber waren heiß auf diese Partie, wollte man sich doch für die recht unglückliche 7:9-Hinspielniederlage unbedingt revanchieren.  Die Gäste vom Sachsenring warteten mit einer taktischen Umstellung in den Doppeln auf und so konnte man wenigstens ein Match siegreich gestalten, nachdem man im Hinspiel noch alle drei Partien verloren hatte. Andrey Grossu und Thomas Hornbogen waren für die Gäste erfolgreich. Die 2:1-Führung aus den Doppelspielen baute Penig mit drei Siegen in Folge auf 5:1 aus. Jiri Volek, Grossu und Juan Carlos Luperdi mussten sich jeweils 0:3 geschlagen geben. Die etwa 25 mitgereisten Fans der Gäste und alle anderen 50 Zuschauer sahen dann, wie sich das Sariteam in diese Partie zurück kämpfte. Mit drei Siegen von Thomas und Christian Hornbogen sowie Jens Möbius war man beim Stand von 4:5 wieder heran. Das an diesem Tag sehr starke erste Paarkreuz der Gastgeber mit Tom Gerbig und Sebastian Roman konnte den Vorsprung erneut auf 7:4 ausbauen. Der beste Spieler der Gäste an diesem Tag, Thomas Hornbogen, verkürzte mit seinem zweiten Einzelsieg noch einmal auf 5:7, aber zwei Niederlagen von Luperdi und Möbius besiegelten danach die Niederlage der Karl-May-Städter. Die Einheimischen präsentierten sich in dieser Begegnung individuell stärker besetzt, hatten mit Gerbig und Roman die dominierenden Spieler in ihren Reihen und gewannen diese Partie völlig verdient. Sachsenring bleibt zwar auf dem dritten Tabellenplatz, Penig ist aber nun bis auf einen Zähler an die Hohenstein-Ernstthaler heran gerückt.

Am 09.01.2012 durch Axel Franke veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.