SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Oberliga: SV Sachsenring HOT gegen TTV Burgstädt 9:3

 

Zum Rückrundenauftakt im Neuen Jahr hatten die Gastgeber das Team zu Gast, welches den Hohenstein-Ernstthalern in der Hinrunde beim 8:8 in Burgstädt den einzigen Punkt abknöpfen konnte. Die Hausherren waren also gewarnt und vor knapp 70 Zuschauern entsprechend motiviert ging man in diese Begegnung. Und gleich die drei Eingangsdoppel in dieser Partie entwickelten sich zu dramatischen Auseinandersetzungen. Alle Doppel wurden im fünften entschieden Satz und das zwei Mal mit 11:9 und einmal mit 12:10. Die Gäste hatten dabei bei zwei Spielen das bessere Ende für sich, für die Gastgeber waren Jens Möbius und Christian Hornbogen erfolgreich. Nach einem souveränen Auftritt von Jiri Volek, der beim 3:0 Manuel Jacob keine Chance ließ, gab es erneut zwei Einzel mit dramatischen und richtungweisenden Spielverlauf. Mit bewundernswertem Kampfgeist gelang es Andrey Grossu einen 0:2-Rückstand gegen Philipp Klimant aufzuholen, um dann selbst mit 3:2 als Sieger vom Tisch zu gehen. Auch Thomas Hornbogen zeigte ein großartiges Spiel und kippte einen 1:2-Rückstand gegen Falk Konopisky zum 3:2-Sieg. Jetzt lagen die Einheimischen mit 4:2 in Front und als Jens Möbius und Christian Hornbogen mit jeweils 3:1 gegen Schmidt und Hintze erfolgreich waren, war das %u201ETollhaus%u201C Pfaffenberg am Kochen. Mit diesem 6:2-Vorsprung war der Widerstand der Burgstädter gebrochen. Thomas Wächtler gelang gegen Marco Grebe noch einmal eine Resultatsverbesserung für die Gäste, aber mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen machten Volek, Grossu und Thomas Hornbogen den in dieser Höhe dann doch nicht zu erwartenden 9:3-Erfolg für die Karl-May-Städter perfekt.

Mit nunmehr 19:1 Punkten steht das Team weiterhin an der Spitze der Oberliga Sachsen und die unglaubliche Serie des Aufsteigers hält damit an. Während am kommenden Wochenende in Penig die Sachsenmeisterschaften der Damen und Herren ausgetragen werden, bei denen auch Thomas Hornbogen am Start sein wird, müssen sich die Mannen um Kapitän Marco  Grebe eine Woche später in der Messestadt beim Tabellenvierten SV Rotation Süd beweisen.


Am 09.01.2011 durch Axel Franke veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.