SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Regionalliga: SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gegen TTC Holzhausen 8:8

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete das Sachsenderby in der Pfaffenbergturnhalle. Erneut über 100 Zuschauer bekamen innerhalb von viereinhalb Stunden Wettkampf alles zu sehen, was man sich von einem Nachbarschaftsduell im hinteren Tabellendrittel erwarten darf. Kampfgeist, Emotionen und ein Duell auf Augenhöhe. Teamchef Christian Hornbogen hatte die Doppel umgestellt, aber auch nach diesem Spieltag bleiben sie die Archillesverse beim Gastgeber. Von insgesamt vier gespielten Doppeln konnte nur eins gewonnen werden. „Ja, wir müssen am Ende des Tages mit diesem Remis sehr zufrieden sein. Jeder im Team hat in den Einzelspielen gepunktet, aber Holzhausen hatte die besseren Doppelpaarungen“, wertete Hornbogen kurz nach Spielschluss. Die Randleipziger ging nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Den Punkt für die Gastgeber erkämpften Andras Turoczy/Ivan Proano mit einem Viersatzsieg. Turoczy war es auch, der mit seinem Erfolg im ersten Einzel ausgleichen konnte. Proano lag danach gegen Hendrik Fuß mit 0:2 in Rückstand, glich zum 2:2 aus, um dann doch im Entscheidungssatz mit 6:11 den Kürzeren zu ziehen. Mit drei Siegen in Folge erkämpften Nick Neumann-Manz, Andrey Grossu und Thomas Hornbogen eine 5:3-Führung für die Gastgeber. Eine Niederlage von Jiri Volek beendete Durchgang eins. In einer sehenswerten Begegnung stand es im Spitzenspiel zwischen Andras Turoczy und dem stark spielenden Hendrik Fuß 2:2 und im fünften Satz führte Fuß bereits mit 10:6. Turoczy glich zwar noch einmal zum 10:10 aus, doch zwei weitere Punkte des Holzhauseners brachten den Ausgleich zum 5:5. Proano erkämpfte den sechsten Punkt für die Einheimischen, während sich Neumann-Manz in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Mit einer Kampfleistung holte Andrey Grossu beim 3:2 gegen Falko Hille die Führung zurück, aber der TTC glich erneut aus. Jiri Volek brachte mit seinem Sieg Sachsenring erneut in Vorteil und das Doppel entschied nun über Sieg oder Remis.

1402220097_1024

Nach wechselnder Satzführung behaupteten sich Fuß/Kurkowski mit 3:2 und sicherten den Gästen das Unentschieden. „Die Zuschauer haben eine sehr ausgeglichene Begegnung gesehen und die Punkteteilung geht völlig in Ordnung“, war von der Nummer eins der Gäste, Hendrik Fuß, zu vernehmen.

Fotos in der Bildergalerie !

Am 23.02.2014 durch Axel Franke veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.