SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Regionalliga: SSV Landsberg gegen SV Sari Hohenstein-Er. 8:8

Der SV Sachsenring hat nach fast vierstündigem Wettkampf den zweiten Punkt in der laufenden Saison erkämpft. Beim sachsen-anhaltinischen Vertreter SSV Landsberg stand es nach einer spannenden Begegnung am Ende 8:8. Die Mannschaft trat erneut ohne Ondrej Glasl an, der noch an seiner Fußverletzung laboriert. Aus den drei Eingangsdoppeln ging Landsberg mit 2:1 in Führung, Andrey Grossu und Jiri Volek erkämpften den Sieg für die Gäste. Andras Turoczy und Andres Proano unterlagen nur knapp in fünf Sätzen und Nick Neumann-Manz/Thomas Hornbogen verloren zwei von drei Sätzen in der Verlängerung. Anschließend brachten Proano und Turoczy durch ihre 3:1-Siege die Gäste mit 3:2 in Front. Im mittleren Paarkreuz unterlag Grossu in fünf Sätzen, während sich Neumann-Manz über diese Distanz durchsetzte. Nach einer Punkteteilung im dritten Paarkreuz, Volek gewann 3:1 und Hornbogen unterlag mit 0:3, ging es mit einem knappen 5:4-Vorsprung für die Gäste in Runde zwei. Der stark spielende Turoczy gewann auch sein zweites Einzel, Proano unterlag in fünf Sätzen. Eine ganz starke Leistung zeigte Neumann-Manz, der auch sein zweites Einzel siegreich gestaltete und den Vorsprung für Sachsenring auf 7:5 ausbaute. Die Gastgeber konterten ihrerseits mit zwei Siegen und glichen zum 7:7 aus. Wie schon in Biederitz, so war es auch diesmal Thomas Hornbogen, der mit einer willensstarken Leistung den achten Punkt für sein Team sicherte. Im Abschlussdoppel waren Turoczy/Proano nicht chancenlos, aber ihre Gegner Contreras/Petkov gewannen die Partie mit 3:1. „Ausschlaggebend für diesen verdienten Punktgewinn war, dass in jedem Paarkreuz gepunktet wurde und dabei die Leistungen von  Andras Turoczy und Nick Neumann-Manz noch herausragten. Dieser Auftritt sollte Mut für das nächste Heimspiel gegen Effeltrich machen“, schätzte Teamchef Christian Hornbogen ein.

Am 10.11.2013 durch Axel Franke veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.