SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Oberliga: SV Sari HOT gegen TTC Holzhausen II    9:3

 

Innerhalb von 14 Tagen trat mit dem Tabellendritten vom TTC Holzhausen II eine weitere Spitzenmannschaft in der Pfaffenbergturnhalle an. Die Gäste reisten mit einem Minuspunkt weniger auf dem Konto an und wollten sich unbedingt für 7:9-Heimspielniederlage in der Hinrunde revanchieren.

Die Anspannung vor dieser Partie konnte man in den Gesichtern der Gäste aus Holzhausen ablesen.

 

Der Gastgeber selbst wollte den knapp 50 Zuschauern erneut eine beherzte Partie zeigen und entsprechend motiviert begann das Team. Jiri Volek/Andrey Grossu und Jens Möbius/Christian Hornbogen konnten ihre Doppel siegreich gestalten, nur Thomas Hornbogen/Marco Grebe mussten sich geschlagen geben.

Jens Möbius und Christian Hornbogen konnten erneut ihr Doppel gewinnen.

 

Mit einer 2:1-Führung ging es in die beiden ersten Einzel. Zunächst zeigte Volek, dass er zu Recht der momentan beste Spieler der Liga ist. In einer gutklassigen Partie bezwang er Jens Mühlmann mit 3:2 und erhöhte auf 3:1. Noch packender machte es Grossu, der gegen Philipp Hoffmann bereits mit 0:2 zurück lag. Dann startete er eine furiose Aufholjagd, glich zum 2:2 aus und holte mit einem 13:11 im fünften Satz den vierten Punkt für seine Mannschaft. Mit diesem Blitzstart der Einheimischen konnte nicht unbedingt gerechnet werden und als Thomas Hornbogen mit einem nie gefährdeten 3:0 gegen Felix Becker und Jens Möbius mit einer starken Leistung (3:2 gegen Michael Knoch) auf 6:1 erhöhten, lief es sogar auf eine Debakel für die Gäste hinaus. Aber die Holzhausener steckten nicht auf und mit zwei Siegen von Thomas Nagel gegen Christian Hornbogen und Toni Heinichen gegen Marco Grebe verkürzten sie auf 3:6. Doch Sachsenring konterte und machte mit drei Siegen in Folge von Volek, Grossu und Thomas Hornbogen den verdienten Sieg perfekt.

Drei Mann - fünf Bier - und zusammen sieben Punkte - Jiri Volek, Andrey Grossu und Thomas Hornbogen !!

 

 %u201EWir haben heute einige Spiele knapp für uns entscheiden können, aber auch gezeigt, dass die Moral der Truppe nach der Niederlage gegen Gornsdorf intakt ist. Wir wissen aber auch, dass uns noch fünf schwere Begegnungen bevor stehen%u201C,  konnte Christian Hornbogen zum Spielschluss gegen 22.30 Uhr konstatieren.


Am 20.02.2011 durch Axel Franke veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.