SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Landesliga: TTC Großpösna gegen SV Sari HOT II  3:12

 

Auch wenn die ersten vier Partien für den Aufsteiger siegreich endeten, fuhr man doch mit einer gehörigen Portion Respekt, aber auch mit Selbstbewusstsein zum Spitzenreiter nach Großpösna. Die Gastgeber konnten nicht ganz in Bestbesetzung antreten und mussten ihre etatmäßige Nummer fünf ersetzen. Den besseren Start erwischten die Gäste, die durch Siege von Marco Grebe/René Grobitzsch und Frank Mäßig/Sven Hoppe mit 2:0 in Führung gingen. Im dritten Doppel unterlagen Alexander Uhle/Alexander Roth knapp in fünf Sätzen. Im ersten Durchgang der Einzelpartien legten die Gäste dann den Grundstein für den späteren Erfolg. Alle sechs Matches wurden erfolgreich beendet, wenngleich Grebe und Mäßig über die volle Distanz gehen mussten. Beim Stand von 1:8 aus Sicht des Gastgebers packte dieser noch einmal sein Kämpferherz aus und konnte durch zwei Fünfsatzsiege im ersten Paarkreuz auf 3:8 verkürzen. Mit ihren jeweils zweiten Erfolgen ließen Uhle, Mäßig, Hoppe und Roth dann aber nichts mehr anbrennen und stellten den fünften Doppelpunktgewinn im fünften Spiel sicher. „Der Sieg ist sicher etwas zu hoch ausgefallen, wurden doch sechs Partien erst im fünften Satz entschieden, aber verdient hat ihn sich diese tolle Truppe allemal“, so Alexander Uhle nach Ende der Begegnung. Mit nunmehr 10:0 Punkten steht die zweite Vertretung des SV Sachsenring ohne Punktverlust an der Tabellenspitze und man kann der nächsten Aufgabe gegen die SG Blau-Weiß Reichenbach optimistisch entgegensehen.

Am 04.11.2012 durch Axel Franke veröffentlicht in Spielbericht
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.