SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Beim Turnier der Bezirksmeisterschaften U18 waren 7 Sachsenring-Spielerinnen und Spieler mit von der Partie.
Außer Moritz Landgraf, der trotz guter Leistung bereits in der Gruppenphase mit 1:2-Spielen aus dem Wettbewerb ausschied, erreichten alle Sari-Starter den Sprung ins Hauptfeld. In der ersten KO-Runde war dann auch für Tina Benndorf und Anne Meier-Knietzsch Endstation. Besser machten es Jennifer Geisler bei den Mädchen und Ralf Martius bei den Jungen, die durch einen weiteren Sieg den Sprung unter die besten Acht ebenso schafften wie der erst 12-jährige Ben Seifert und dessen Schwester Katja. Während Ben anschließend im Vereinsduell Ralf Martius klar bezwingen konnte, erreichte auch Katja das Halbfinale im Mädchen-Wettbewerb. Ralf Martius scheiterte im darauffolgenden Qualifikationsspiel um die Sachsenmeisterschaft knapp, Jennifer machte es diesbezüglich besser und qualifizierte sich als 5. für das landeshöchste Turnier.
Im Halbfinale war dann aber auch für Ben und Katja Seifert das Turnier zu Ende. Ben hatte gegen den späteren Bezirksmeister Felix Nimtz vom TTV blau-gelb Marienberg mit 1:3-Sätzen das Nachsehen, Katja schied mit 0:3 gegen Christin Liebold vom VfB Lengenfeld aus. Gerade für Ben ist dies ein sehr gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass er noch fünf Jahre in dieser Altersklasse starten darf.
Am Ende qualifizierten sich 3 Spieler/-innen vom SV Sachsenring für die Landeseinzelmeisterschaften in Brandis, die am 11.12.2011 ausgetragen werden. Hierzu Herzlichen Glückwunsch!!!

Am 16.11.2011 durch Thomas Führer veröffentlicht in Turniere
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.