SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Ben und Erik Seifert vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal haben bei den Landesmeisterschaften der Schüler U 13 in Lengenfeld einen zweiten und zwei dritte Plätze erkämpft. Nach einem Freilos in der ersten Runde des Doppelwettbewerbes besiegten sie Frommelt/Masula (Görlitz/Weißwasser) mit 3:1. Im Halbfinale mussten sie sich der Dresdner Kombination Lepsik/Würfel mit 1:3 geschlagen geben und belegten somit Rang drei. Im Einzel hatten beide dann keine Probleme, um ihre Vorrundengruppen jeweils mit 3:0 Punkten als Erste zu beenden. Nach Freilos in der ersten Hauptrunde, bezwang Erik den Grimmaer Günther mit 3:1 und traf im Habfinale auf den Favoriten Koschmieder (Horken-Kittlitz). Hier zog er klar mit 0:3 den Kürzeren, konnte sich aber über die Bronzemedaille freuen. Sein Bruder Ben bezwang zunächst Lepski (Pactec Dresden) mit 3:1 und im Halbfinale mit dem gleichen Resultat Kienast (TSV Graupa). Im Endspiel hatte auch er gegen Koschmieder wenig Chancen und unterlag wie sein Bruder Ben mit 0:3. Die Silberdedaille war der Lohn für ein stark gespieltes Turnier.

Bereits einen Tag später erkämpfte sich Ben bei der Landesmeisterschaft der Jungen U 18 in Brandis erneut eine Bronzemedaille. Zusammen mit Ricardo Zückert (Blau-Weiß Reichenbach) bezwangen sie u.a. Neumann-Manz/Friede (Bautzen/Lohsa) und mussten sich erst im Halbfinale den späteren Landesmeistern Köhler/Mindergasov (Freiberg/Dresden-Mitte) nur knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Ben Seifert (links) und sein Bruder Erik (rechts) spielten ein starkes Turnier bei der Landesmeisterschaft der Schüler U13.

Am 12.12.2011 durch Axel Franke veröffentlicht in Turniere
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.