SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten


Thomas Hornbogen erst im Finale gestoppt

Thomas Hornbogen vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal hat bei den Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren in Zschopau im Einzelwettbewerb den zweiten Platz erkämpft. Ohne Probleme konnte er sich in seiner Vorrundengruppe durchsetzen und stand damit im Achtelfinale. Hier bezwang er  Chris Ullmann vom Verbandsligisten Marienberg klar mit 3:0. In einer hochklassigen Partie bezwang er im Viertelfinale Titelverteidiger Stefan Meiner (Elektronik Gornsdorf) mit 3:2 Sätzen. Nach einem weiteren Erfolg gegen Lars Zirngibl vom TSV Ortmannsdorf traf  er im Endspiel auf Oliver Nimtz (Marienberg). Hornbogen geriet zunächst mir 0:2 in Rückstand, konnte aber zum 2:2 ausgleichen, ehe er dem Erzgebirger dann doch  im fünften Satz unterlag.

Bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler U 13 in Chemnitz haben die Seifert-Zwillinge wieder %u201Ezugeschlagen%u201C. Diesmal setzte sich Erik im Finale gegen seinen Bruder Ben klar mit 3:0 durch und sicherte sich den Titel. Der Erfolg wurde mit einem dritten Platz im Doppel komplettiert.

Auch die Senioren hatten in Lengenfeld einen erfolgreichen Auftritt. In der AK 70 sicherte sich Heinz Goldschadt vom SV Sachsenring den Titel im Einzel. Mit Bendiks (Breitenbrunn) gewann er zudem noch die Bronzemedaille im Doppel. Außerdem belegten Volker Wienhold und Steffen Rainer im Doppel der AK 50 ebenfalls einen dritten Platz.

Am 15.11.2010 durch Axel Franke veröffentlicht in Turniere
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.