SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Oberliga: TTV Burgstädt gegen SV Sari HOT 2:9

 

Mit einem wiederum in dieser Höhe nicht zu erwartenden Sieg kehrten die Männer des Oberligateams der Karl-May-Stadt von ihrer Auswärtspartie in Burgstädt zurück. Gegenüber der Vorwoche wieder in Stammformation antretend, gelang den Gästen schon mit einem 3:0 nach den Doppeln ein Einstieg nach Maß.   Andrey Grossu/Thomas Hornboggen, Ondrej Glasl/Jonathan Nunez und Jiri Volek/Christian Hornbogen konnten ihre Partien sicher gewinnen. Glasl, Grossu und T. Hornbogen liesen drei weitere Siege im Einzel folgen, so dass beim Stand von 6:0 eine gewisse Vorentscheidung gefallen war. Volek verlor anschließend sein Einzel mit 1:3, aber Nunez konnte sich in fünf Sätzen durchsetzen. Christian Hornbogen musste dann den zweiten Punkt der Burgstädter zulassen, aber zwei weitere Siege von Grossu und Glasl machten den deutlichen Erfolg perfekt. „Das es so gut lief, konnte keiner ahnen, aber wir nehmen die beiden Punkte gern mit“, so Thomas Hornbogen nach Spielschluss. Da der härteste Konkurrent Elektronik Gornsdorf überraschend hoch (3:9) in Bautzen verlor, stehen die Sair-Männer nun allein mit 12:0 Punkten an der Tabellenspitze und fahren am Samstag mit breiter Brust zum „Klassiker“ nach Gornsdorf.

 

Landesliga: SV Sari HOT II gegen Blau-Weiß Reichenbach 10:5

 

Es war die erwartet schwere Begegnung an heimischen Tischen. Nachdem Ben Seifert am vergangenen Wochenende im Oberligateam seinen Premiereneinsatz bekam, war es sein Zwillingsbruder Erik diesmal in der Landesligamannschaft. Von den drei Eingangsdoppeln konnte der Gastgeber zweimal als Sieger von den Tischen gehen. Anschließend folgten drei Einzel, die alle im fünften Satz entschieden wurden und alle vom SV Sari. Marco Grebe, René Grobitzsch und Alexander Uhle hießen die Sieger. Sven Hoppe gewann glatt in drei Sätzen, während sich Erik Seifert geschlagen geben musste. Mit einem 7:2-Vorsprung ging es in Durchgang zwei, wo die Vogtländer im ersten Paarkreuz auf 4:7 verkürzen konnten. Uhle und Mäßig gewannen auch ihre zweiten Einzel und stellten den alten Abstand und damit den Sieg her. Noch einmal konnte Blau-Weiß zum 5:9 verkürzen, aber der 13jährige Erik Seifert gewann sein Match und mit 10:5 war der sechste Sieg im sechsten Spiel erreicht.

llteam_1024

Mit 10:5 wurde Reichenbach bezwungen - 6. Spiel - 6. Sieg

erik_seifert_1024

Erster Einsatz in der "Zweiten" und gleich ein Einzelsieg - Gut Erik !!

Am 18.11.2012 durch Axel Franke veröffentlicht in Turniere
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.