SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Nick Neumann-Manz hat bei den Landesmeisterschaften der U18 im vogtländischen Lengenfeld zwei Titel errungen. Im Doppelwettbewerb ging er mit Johann Koschmieder (SV Horken Kittlitz) an den Start. Nach einem Freilos bezwangen sie Kircheis/Schulze (Falkenau/Weißig) mit 3:0 und waren auch im Halbfinale gegen Christen/Sassano (Leutzscher Füchse) mit 3:0 Sätzen siegreich. Im Endspiel gewannen sie gegen die Dresdner Mindergasov/Noack mit 3:1 und holten sich  den Titel im Doppel. Im Einzelwettbewerb waren mit Moritz Landgraf, Ben Seifert und Neumann-Manz drei Spieler des SV Sachsenring am Start. Moritz Landgraf belegte in seiner Gruppe Platz drei, dabei konnte er aber eine Partie für sich entscheiden. Nick Neumann-Manz (3:0 Punkte) und Ben Seifert (2:1) qualifizierten sich in ihren Gruppen für die Endrunde. Ben Seifert siegte im Achtelfinale gegen Sassano mit 4:1, schied aber nach einem 0:4 gegen den späteren Finalisten Mindergasov im Viertelfinale aus. Nick Neumann-Manz erreichte nach einem Freilos im Achtelfinale mit zwei klaren 4:0-Erfolgen gegen Krauthahn (TTC Holzhausen) und Noack (SV Dresden-Mitte) das Endspiel. Der Regionalligaspieler setzte sich gegen Mindergasov mit 4:1 Sätzen durch und erkämpfte sich somit seinen zweiten Titel bei dieser Landesmeisterschaft.

nick_neumannmanz_1024

Bei zwei Pokalen braucht man schon mal "Helfer" - Nick Neumann-Manz

der doppelte Landesmeister von Lengenfeld, aber auch Ben Seifert und

Moritz Landgraf zeigten gute Leistungen.

Am 09.12.2013 durch Axel Franke veröffentlicht in Turniere
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.