SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Auf eine überaus erfolgreiche Halbserie können die TT-Spieler des SV Sachsenring zurück blicken. Neben vielen vorderen Plätzen bei Landes-, Bezirks- und anderen Meisterschaften, vor allem im Nachwuchsbereich ist natürlich der %u201EHerbstmeistertitel%u201C in der Oberliga das jüngste Highlight in der langjährigen Vereinsgeschichte. Nun gilt es, die relativ kurze Weihnachtspause zur Erholung zu nutzen, denn bereits am zweiten Januarwochenende wird wieder zu den Schlägern gegriffen und auch dann stehen die ersten sportlichen Großereignisse ins Haus.

Bereits am vergangenen Freitag stand die Nachwuchs-Weihnachtsfeier auf dem Programm. Die Heimspielstätte der TT-Gilde auf dem Pfaffenberg wurde kurzerhand zur Austragung eines spaßigen %u201EBrettelturniers%u201C genutzt. Dabei diente das mitgebrachte Frühstücksbrett oder die eigene Bratpfanne als Spielgerät. Auch hier blitzte bei dem einen oder anderen Nachwuchstalent ein hervorragendes Ballgefühl auf. In einem modifizierten Turniersystem setzte sich Katja Seifert gegen ihre männlichen Konkurrenten durch und darf sich %u201EBrettchenmeisterin%u201C des SV Sachsenring nennen. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Abendessen in der weihnachtlich einheschneiten Turnhalle aus.

 

Am Samstag ließen es sich die erwachsenen Aktiven und deren Angehörige nicht nehmen, selbst mit einem schönen gemeinsamen Fest, das bevorstehende Weihnachtsfest einzuläuten.

Auf dem schön geschmückten Altmarkt traf man sich, um dann mit einem komfortablen Bus der Firma Pfeil Reisen die Fahrt ins Bergbaumuseum Oelsnitz anzutreten.

Ein Dank an dieser Stelle der Firma Pfeil Reisen GmbH, die den Transfer hin und zurück sponserte und deren Geschäftsführer Andreas Pfeil (ehemaliger und hoffentlich bald wieder-Spieler des Vereins) den Luxusliner in perfekter Manier durch die schneereiche Gegend manövrierte.

 

Im Bergbaumuseum gab es Wissenswertes über den Bergbau und die schwere Arbeit Untertage zu erfahren und nun weiß auch der letzte im Verein, dass ein %u201EWeiberarsch%u201C nichts anderes als eine breite Schaufel ist.

 

Nach einer gemütlichen Kaffeepause ging es dann zurück nach Hohenstein-Ernstthal und im Griechischen Restaurant %u201EMetaxa%u201C ließ man das Jahr bei gutem Essen, lustigen Spielchen und einer ordentlichen Portion Ouzo gemütlich ausklingen.

 

 

Ein großes Dankeschön vor allem auch an Christian Hornbogen, der alles perfekt organisiert hatte.

Der Vorstand der Abteilung Tischtennis bedankt sich bei allen Sponsoren, den vielen ehrenamtlichen Helfern und allen Eltern, die dazu beigetragen haben, dass es so ein erfolgreiches Jahr für den Verein werden konnte und wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen Guten Rutsch ins Jahr 2011.


Am 21.12.2010 durch Axel Franke veröffentlicht in Veranstaltungen
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.