SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Sachsenring startet mit Doppelheimspieltag

Am kommenden Wochenende hat das Warten endlich ein Ende. Sachsenring geht in seine zweite Regionalligaspielzeit. Dabei kommen mit den Gegnern SSV Schlotheim und SV Schott Jena gleich zwei spielstarke Gastmannschaften aus Thüringen in die Turnhalle auf dem Pfaffenberg.

Das Aufstiegsteam aus Schlotheim wird dabei schon der erste echte Prüfstein für unsere Männer werden. Souverän haben die Gäste vergangene Saison die Mitteldeutsche Oberliga auf Platz eins beendet und sich vor Saisonbeginn nochmals verstärkt.  Auch im Sari-Team wird es drei neue Gesichter geben. Mit Aleksandr Smirnov aus Estland, der für Andras Turoczy die Spitzenposition im Team einnehmen wird, dem jungen russischen Talent Dmitry Zakharov und dem in den letzten Wochen bereits sehr erfolgreichen Johann „Koschi“ Koschmieder erhoffen wir uns vor allem in der Breite stärker zu sein, als vergangene Saison.

Unser Saisonziel heißt eindeutig Klassenerhalt – hierauf werden alle Weichen gestellt! Nicht minder wichtig ist es uns aber, wieder tollen TT-Sport in unserer Region präsentieren zu können und die Zuschauer zu begeistern.

dieneuen_01

"Aleks", "Koschi" und Dmitry sind die neuen Gesichter im Sari-Team.

Gemeinsam mit unseren treuen Anhängern möchten wir wieder neun tolle Heimspiele erleben. Mit Nick Neumann-Manz und Johann Koschmieder haben wir nun zwei der größten ostdeutschen Nachwuchstalente in unserem Team. Gerade Johann hat in den letzten Wochen gezeigt, dass sich der Trainingseinsatz über den Sommer gelohnt hat. Nick schnitt nicht minder schlecht ab und holte sich als 16-jähriger nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft im Januar diesen Jahres auch gleich noch den Sieg bei der Landesrangliste.

So kann es weiter gehen – unser Mannschaftsleiter Christian Hornbogen hofft, dass von Beginn der Saison an wieder ein guter Teamspirit vorherrschen wird. „Wir haben einiges dafür getan, damit den Neuen die Eingewöhnung in unser Team nicht allzu schwer fällt. Das gelungene Vorbereitungstrainingslager vor etwa drei Wochen gibt Anlass zur Hoffnung, dass wir dieses Jahr ganz gut zusammenpassen “ , freut sich unser Coach.

Guter Teamspirit wird bereits gegen Schlotheim gebraucht, die mit vier ausländischen Akteuren auf den vordersten Positionen aufwarten.Anspiel dieser ersten Saisonpartie ist Samstag 16 Uhr.

Nicht einfacher wird die Aufgabe am Tag darauf gegen den SV Schott Jena. Die Gäste werden von vielen Insidern als erster Titelanwärter genannt. „Jena ist sicher nicht das Team, welches wir schlagen müssen, um in der Klasse zu bleiben“, meint Teamcoach Hornbogen im Vorfeld. „Jedoch wollen wir es in diesem Jahr jedem Gegner so schwer wie möglich machen.“

Anspiel gegen Jena ist Sonntag 15 Uhr.

regionalligateam

 

Also – auf geht’s Männer ! Ein spannendes Wochenende liegt vor uns  !

 

 

 

 

Am 07.10.2014 durch Axel Franke veröffentlicht in Wettkampf
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.