SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Das bislang schwerste Saisonspiel erwartet die zweite Mannschaft des SV Sachsenring von der Papierform her, wenn das Team am Samstag zum Brandiser TTC reisen muss. Vor allem im ersten und zweiten Paarkreuz sind die Gastgeber stark besetzt. Mit sechs Siegen in Folge sollte die Regionalligareserve des SV Sachsenring jedoch mit breiter Brust in die Partie gehen können. Dass das Team aus der Karl-May-Stadt dabei noch nie in der Stammbesetzung spielen konnte, liegt vor allem an der Mehrfachbelastung einiger Spieler, die zudem einiges an Organisationsarbeit im Verein zu bewältigen haben. „Ausgehend von unserer tollen Nachwuchsarbeit verfügen wir aber immer über genügend Potenzial aus den unteren Mannschaften, um die Lücken schließen zu können“, freut sich Mannschaftsleiter Marco Grebe über den starken Unterbau in der Tischtennisabteilung. Im nachverlegten Punktspiel gegen Brandis wird am Samstagvormittag zu ungewohnter Anspielzeit ab 10 Uhr aufgeschlagen.

 

Am 16.10.2013 durch Thomas Führer veröffentlicht in Wettkampf
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.