SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Nach der Niederlage vergangene Woche möchte Sachsenring II möglichst schnell in die Erfolgsspur zurückkehren. Gegen den bislang punktlosen TTV Marienberg sollte dies am Sonntagmorgen auch möglich sein. Aufgrund einiger personeller Engpässe wird das Team um Mannschaftskapitän Marco Grebe auch in dieser Partie wieder verstärkt auf den Nachwuchs bauen. “Die erfahrenen Stammkräfte in unserer Truppe müssen die Kohlen aus dem Feuer holen, damit unsere Eigengewächse frei aufspielen können. Das ist uns zwar in der Vorwoche nicht gelungen, das wollen wir aber gegen die Gäste aus Marienberg wieder besser machen“, möchte Grebe jeglichen Druck vom Sari-Nachwuchs nehmen.   Bei einem Erfolg gegen die Erzgebirger bleibt die zweite Sari-Vertretung oben in der Tabelle dabei. Erster Aufschlag in der Turnhalle auf dem Pfaffenberg ist Sonntag 10 Uhr.

Am 23.10.2013 durch Thomas Führer veröffentlicht in Wettkampf
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.