SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Landesliga: TTV Fortuna Grumbach gegen SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II 5:10

Mit einem Auswärtssieg beim Tabellenachten in Grumbach bleibt die zweite Mannschaft des SV Sachsenring am Führungsduo Brandis und Aue dran und kann sich weiterhin Hoffnung auf den Relegationsplatz machen. Obwohl es das Ergebnis vermuten lässt, war der Doppelpunktgewinn nicht so einfach, denn sieben Partien wurden erst im fünften und letzten Satz entscheiden. Die Gäste gingen mit 2:1 nach den Doppeln in Führung. Mit einer starken Leistung erhöhte René Grobitzsch gegen Stribsky auf 3:1. Nach einer Fünfsatzniederlage von Marco Grebe legten die Gäste einen starken Zwischenspurt ein. Fünf Siege am Stück durch Frank Mäßig, Alexander Uhle, Philipp Hadlich, Christian Hornbogen und Marco Grebe ließen das Sachsenringteam auf 8:2 enteilen. Fast hätte Grobitzsch auch den zweiten tschechischen Spieler Ales Vetysek besiegt, doch der setzte sich mit 13:11 im fünften Satz knapp durch. Mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen erkämpften Alexander Uhle und Frank Mäßig die Punkte neun und zehn und damit war die Begegnung entschieden. In den letzen beiden Einzelspielen gelang dem Gastgeber lediglich noch eine Ergebniskorrektur. Alexander Uhle baute in dieser Begegnung seine imposante Serie von nunmehr 26 ungeschlagenen Spielen weiter aus. „Alle Spieler haben heute zum Gesamterfolg beigetragen und auf diese Teamleistung lässt sich weiter aufbauen“, resümierte Mannschaftsleiter Marco Grebe.

Am 16.02.2014 durch Axel Franke veröffentlicht in Wettkampf
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.