SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Landesliga: Leutzscher Füchse III gegen SV Sari Hohenstein-Er. II  7:9

Nachdem man vor einer Woche die zweite Vertretung der Füchse an heimischen Tischen mit 12:3 besiegt hatte, traf das Landesligateam in Leipzig auf die dritte Mannschaft der Gastgeber. Sachsenring legte einen Blitzstart hin und führte nach drei Siegen in den Doppeln mit 3:0. Im ersten Paarkreuz verkürzen die Einheimischen auf 2:3, aber Alexander Uhle und René Grobitzsch stellten mit zwei ungefährdeten Erfolgen den alten Abstand wieder her. Doch die Gastgeber kämpften mutig weiter und glichen durch drei Siege gegen Maik Ließke, Frank Mäßig und Christian Hornbogen zum 5:5 aus. Marco Grebe mit seinem ersten sowie die stark agierenden Grobitzsch und Uhle brachten ihr Team wieder mit 8:5 in Front. Im dritten Paarkreuz verkürzten die Leutzscher noch einmal auf 7:8 und somit musste das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Dieses war an Dramatik kaum zu überbieten. Die beiden besten Spieler der Gäste, Grobitzsch und Uhle gewannen die ersten beiden Sätze jeweils 12:10, ihre Kontrahenten Morales/Pagels glichen zum 2:2 aus. Aber die Hohenstein-Ernstthaler holten sich mit 13:11 nicht nur den Sieg im fünften Satz, sondern machten damit auch den schwer erkämpften Doppelpunktgewinn perfekt. René Grobitzsch und Alexander Uhle blieben in dieser Begegnung mit jeweils drei Punkten ungeschlagen.

Landesliga: TTC Großpösna gegen SV Sari Hohenstein-Er. II  6:9

Nach nur einer kurzen Verschnaufpause ging es um 19 Uhr im 25 km entfernten Großpösna erneut an die Tische. Christian Hornbogen/Maik Ließke und Marco Grebe/Frank Mäßig gewannen ihre Auftaktdoppel, René Grobitzsch und Alexander Uhle mussten ihre ersten Saisonniederlage einstecken. Die 2:1-Führung der Gäste baute Grebe auf 3:1 aus. Nach dem Anschlusspunkt der Gastgeber erhöhten Uhle und Grobitzsch auf 5:2. Nach einer Niederlage von Ließke und einem Sieg von Mäßig ging es mit einem 6:3-Vorsprung für das Sari-Team in Durchgang zwei. Hier waren beide Mannschaften jeweils drei Mal siegreich, so dass der Drei-Punkte-Vorsprung Bestand behielt und im sechsten Spiel der sechste Sieg eingefahren werden konnte. In dieser Partie blieb Frank Mäßig mit 2,5 Punkten ungeschlagen, René Grobitzsch und Alexander Uhle waren in den Einzeln erneut nicht zu bezwingen. „Das waren heute zwei hart umkämpfte Partien, aber wir sind glücklich, die Tabellenspitze behauptet zu haben“, war von Teamchef Marco Grebe im Anschluss zu hören.

Am 13.10.2013 durch Axel Franke veröffentlicht in Wettkampf
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.