SV Sachsenring e.V. – Tischtennis

Sport, im Verein am schönsten

Das dritte Heimspiel in Folge zum Auftakt der diesjährigen Punktspielserie steht bevor  – und nun kommt der Tabellenführer TTC Holzhausen!
Die Südostleipziger haben einen perfekten Saisonstart erwischt und stehen derzeit mit 6:0-Punkten auf dem Sonnenplatz der Tabelle. Drei relativ klare Erfolge gegen die Liganeulinge Leutzscher Füchse, Schwabhausen und Thalkirchen haben dies ermöglicht.
Unser Team hofft natürlich, dass es sich als ersten richtigen Prüfstein für die Gäste aus Leipzig erweisen kann. Dabei sind sich die Sari-Männer bewusst,  dass unsere Mannschaft - nicht zuletzt wegen der kämpferischen Auftritte am vergangenen Wochenende  – zumindest nicht als Außenseiter in diese Begegnung gehen wird. Das Sari-Team möchte auch im dritten Heimspiel binnen von 8 Tagen ungeschlagen bleiben und sich nach Möglichkeit auch den ersten Saisonsieg erkämpfen.
Durch den Wechsel von Paul „Mulle“ Müller von Oberligaabsteiger Bautzen in die Messestadt ist das Gäste-Sextett nochmal um einiges stärker einzuschätzen als vergangene Spielzeit. Alle Holzhausener Spieler stehen unter den „Top 8“ der Sächsischen Herrenrangliste. Nur unsere Sari-Jungs Nick (Platz 2 der Rangliste) und Tommy (Platz 6) können derzeit die Phalanx der Männer aus dem Südosten Leipzigs durchbrechen und gegenhalten.
Wir freuen uns natürlich, dass „quick Nick“ Neumann-Manz nach seinem guten Auftritt beim Top 48-Bundesranglistenturnier nun wieder an Bord ist. Er war es auch, der die Spieler der Gäste in diesem Kalenderjahr, sowohl bei der Sachsenmeisterschaft als auch kürzlich beim Landesranglistenturnier allesamt hinter sich lassen konnte und beide Titel erkämpfen konnte. Gegen die TTC’ler wird aber ein guter Nick allein nicht reichen. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung wird in diesem Sachsenderby auch wieder viel vom Teamgeist abhängen.
Mit einem äußerst spannenden Duell darf jedenfalls gerechnet werden. In der Vorsaison endeten beide Duelle 8:8-Unentschieden.
„Wir hätten nichts dagegen, wenn das Pendel nun noch ein wenig mehr zu unseren Gunsten ausschlägt“, freut sich Teamkapitän Thomas Hornbogen auf die Partie.
Erster Aufschlag ist Sonntag 15 Uhr – bestimmt wieder vor einer tollen Kulisse!
Foto: Das dritte Heimspiel in Folge zum Auftakt der diesjährigen Punktspielserie steht bevor  – und nun kommt der Tabellenführer TTC Holzhausen!
Die Südostleipziger haben einen perfekten Saisonstart erwischt und stehen derzeit mit 6:0-Punkten auf dem Sonnenplatz der Tabelle. Drei relativ klare Erfolge gegen die Liganeulinge Leutzscher Füchse, Schwabhausen und Thalkirchen haben dies ermöglicht.
Unser Team hofft natürlich, dass es sich als ersten richtigen Prüfstein für die Gäste aus Leipzig erweisen kann. Dabei sind sich die Sari-Männer bewusst,  dass unsere Mannschaft - nicht zuletzt wegen der kämpferischen Auftritte am vergangenen Wochenende  – zumindest nicht als Außenseiter in diese Begegnung gehen wird. Das Sari-Team möchte auch im dritten Heimspiel binnen von 8 Tagen ungeschlagen bleiben und sich nach Möglichkeit auch den ersten Saisonsieg erkämpfen.
Durch den Wechsel von Paul „Mulle“ Müller von Oberligaabsteiger Bautzen in die Messestadt ist das Gäste-Sextett nochmal um einiges stärker einzuschätzen als vergangene Spielzeit. Alle Holzhausener Spieler stehen unter den „Top 8“ der Sächsischen Herrenrangliste. Nur unsere Sari-Jungs Nick (Platz 2 der Rangliste) und Tommy (Platz 6) können derzeit die Phalanx der Männer aus dem Südosten Leipzigs durchbrechen und gegenhalten.
Wir freuen uns natürlich, dass „quick Nick“ Neumann-Manz nach seinem guten Auftritt beim Top 48-Bundesranglistenturnier nun wieder an Bord ist. Er war es auch, der die Spieler der Gäste in diesem Kalenderjahr, sowohl bei der Sachsenmeisterschaft als auch kürzlich beim Landesranglistenturnier allesamt hinter sich lassen konnte und beide Titel erkämpfen konnte. Gegen die TTC’ler wird aber ein guter Nick allein nicht reichen. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung wird in diesem Sachsenderby auch wieder viel vom Teamgeist abhängen.
Mit einem äußerst spannenden Duell darf jedenfalls gerechnet werden. In der Vorsaison endeten beide Duelle 8:8-Unentschieden.
„Wir hätten nichts dagegen, wenn das Pendel nun noch ein wenig mehr zu unseren Gunsten ausschlägt“, freut sich Teamkapitän Thomas Hornbogen auf die Partie.
Erster Aufschlag ist Sonntag 15 Uhr – bestimmt wieder vor einer tollen Kulisse!

Foto: Nick  Neumann-Manz

1403220006

Am 15.10.2014 durch Ronny Krübel veröffentlicht in Wettkampf
Zurück
Ihre E-Mailaddresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient ausschließlich der Verifizierung des Kommentars
Sobald Sie die Benachrichtigungsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis,dass neue Kommentare zu diesem Artikel verfügbar sind

Zur Vermeidung von "SPAM"- Nachrichten geben Sie bitte das Ergebnis ein.