SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

1.Bezirksklasse Männer; Aller Anfang ist schwer!

Handballbericht 1.Bezirksklasse Männer vom 17. August 2013

Nach der Sommerpause und der vierwöchigen Hallensperre trat das Sachsenringteam erstmals nach 4 Monaten wieder zu einem Wettkampf an. Das Turnier ausgerichtet vom SV Tanne Thalheim wurde in der Eurofarm-Arena in Burkhardtsdorf ausgetragen. Das Sachsenringteam musste ohne drei Stammspieler die Turnierspiele, welche über jeweils 30min ausgetragen wurden, bestreiten.

Die Sachsenringmänner traten im ersten Spiel gegen den Aufsteiger in die 2.Bezirksklasse SV Beierfeld an und fanden schwer ins Turnier. Innerhalb der ersten Minuten vergab man fünf!!! Strafwürfe in Folge. So wurde der Gegner aufgebaut und ein ausgeglichenes Spiel die Folge. Bis zum Spielstand von 10:10 wechselte die Führung permanent. Danach konnte Beierfeld, die bereits zwei Turnierspiele knapp gewonnen hatten, sogar mit 12:10 in Führung gehen. Diesen Vorsprung verteidigte der Aufsteiger bis zum Endstand von 14:11. 

Im zweiten Spiel traf man auf den Absteiger aus der 1. Bezirksklasse SV Muldental Wilkau-Haßlau. Hier konnte zunächst eine Steigerung erreicht werden. Nach 15min lag das Sachsenringteam mit 7:5 in Führung Doch beim 12:12 hatten die Muldenstädter den Ausgleich hergestellt. In der Endphase sah die umgestellte Abwehrformation schlecht aus und man kassierte drei Tore in Folge zum 13:16.

Im letzten Turnierspiel gegen den Gastgeber SV Tanne Thalheim (2.Bezirksklasse) dann die beste Turnierleistung. Obwohl innerhalb von zwei Stunden die dritten 30min zu absolvieren waren, zeigte man keine Konditionsschwächen. Tanne begann mit einer 2:0 und 3:1 Führung. Beim 3:3 war der Ausgleich hergestellt. Beim 10:6 erstmals eine deutliche Führung. Denny Kunadt auf einer ungewohnten Außenposition erzielte Treffer um Treffer. Am Ende hieß es 17:12.

So konnte wenigstens ein Sieg und damit ein Erfolgserlebnis eingefahren werden. Der 3.Platz in diesem Turnier war für das Sachsenringteam nicht das Entscheidende. Vielmehr kam es darauf an verschiedene Formationen zu testen und überhaupt wieder in die Wettkämpfe zu kommen. Die Erkenntnisse gilt es nun in weiteren Trainingseinheiten umzusetzen. Schon am 31. August 2013 beim Kampf um den Pokal der Stadt Zschopau kann und muss das Team eine Steigerung nachweisen.

 

Das Sachsenringteam spielte mit:

L. Grämer und H.Viehweg im Tor;

M.Bohn(9); D.Kunadt(8); M.Feuereisen(1); M.Helbig(9); C.Borck(9); M.Scheer; J.Möbius(3); U.Schwalbe(2).

Bericht von Bernd Lawrenz

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.