SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

1.Bezirksklasse Männer - Sachsenringteam scheitert beim Tabellenführer

Rodewischer Handballwölfe - SV Sachsenring Hohenstein-Er. 44:32 (19:12)

Spielbericht von Bernd Lawrenz:

 

Mit einer deftigen Niederlage kehrten die Sachsenringhandballer aus dem Vogtland zurück. Dabei wurde das Ziel als erste Mannschaft unter 30 Gegentoren aus der Gölzschtalhalle abzureisen weit verfehlt. Da tröstet es auch nicht, wenn man erstmals über 30 eigene Tore erzielt hat.

Gegen das robuste Angriffspiel und den Torschützenkönig Schnabel, er erzielte 16 Treffer, scheiterte die taktische Marschroute der Gäste. Dabei sah es die ersten Spielminuten gar nicht so schlecht aus. Bis zum Spielstand von 3:4 konnte man mithalten. Doch danach erzielte der Tabellenführer einen sieben Tore Lauf zum 11:3. In dieser Zeit leisteten sich die Karl-May-Städter ein Angriffsspiel, was die Rodewischer immer wieder zu leichten Toren einlud. Eine Auszeit und ein Torhüterwechsel stoppte den Torreigen. Nun kam man besser ins Spiel. Bis auf 9:13 konnte der Rückstand verkürzt werden, da man Bälle erkämpfte und Eric Lohr im Sachsenringtor großartig parierte.

Bis zur Pause erzielten die Gastgeber erneut einen sicheren Vorsprung, weil Abspiel fehler zu Kontertoren führten. Trotz des 12:19 hatte sich das Sachsenringteam noch nicht aufgegeben. So pendelte der Vorsprung der Gastgeber immer zwischen fünf bis sechs Toren. Doch ein Näherkommen scheiterte auch an Pfosten und Latte des Rodewischer Tores. Acht Pfosten und Lattentreffer mussten weggesteckt werden. So schwand natürlich auch die Moral und der Bezirksligaabsteiger baute in den Schlussminuten den Vorsprung weiter aus. Schlussendlich beendete man mit zwölf Toren Differenz diese Begegnung. Ein Punktverlust der einkalkuliert werden musste. Doch trotz der 32 geworfenen Toren macht das Angriffsspiel der Sachsenringmänner Sorgen.

Bis zum nächsten Heimspiel gegen den Tabellenletzten, die USG Chemnitz II in 14 Tagen muss daran gearbeitet werden.

 

Das Sachsenringteam spielte mit:

H.Viehweg und E.Lohr und E.Zimmer im Tor;

M.Bohn(9); M.Helbig(3); C.Borck(1); D.Schettler(5); M.Feuereisen(1), J.Möbius(2), C.Schindler(3); D.Kunadt(6), D.Schwalbe(2).

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.