SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Handball, 1. Bezirksklasse - Kampf bleibt unbelohnt

ZHC Grubenlampe Zwickau II gegen HSG Sachsenring/Oberlungwitz/Grüna 27:23 (Halbzeit 20:10)

Im Spitzenspiel bei den stark besetzten Zwickauern, die Favorit auf den Staffelsieg sind, lief bei der HSG in der ersten Halbzeit nicht viel zusammen. Es gelang zwar das erste Tor der Partie, doch dann spielte nur noch Zwickau und lag schnell mit 6:1 vorn. Gegen das schnelle und variable Angriffsspiel der Hausherren fanden die Hohenstein-Ernstthaler kein Mittel. Nahezu jeder Wurf der teils oberligaerfahrenen Gastgeber landete im Tor und auch eine Umstellung der Defensive brachte zunächst nicht viel. Zumindest gelangen in einem schnellen Spiel noch zehn eigene Tore, doch die Partie war zur Pause nahezu entschieden.

In der zweiten Halbzeit kämpfte die HSG mit aller Kraft und einer konsequenteren Abwehrarbeit um eine Resultatverbesserung und wurde auch belohnt. Der Vorsprung der Hausherren, denen man nur noch sieben Tore ermöglichte, schrumpfte kontinuierlich. Doch der Pausenrückstand war zu groß, so dass Zwickau am Ende ungefährdet gewinnen konnte. Mit sechs Toren und einer guten Abwehrleistung konnte bei der HSG Daniel Bohnstedt überzeugen. In den verbleibenden Spielen vor Weihnachten gegen Oelsnitz und in Beierfeld muss auch der Rest des Teams wieder einen Gang zulegen, um im Kampf um Platz Zwei wichtige Punkte zu holen.

 

Das Team spielte mit:

Hubert Viehweg und Erik Lohr im Tor.

Michel Helbig (2), Denny Kunadt (2), Christian Borck, Dirk Schwalbe, Christopher Schindler (2), Martin Feuereisen (1), Marc Bohn (5), Dennis Schettler (3), Daniel Bohnstedt (6), Paul Zilly (2) und Andreas Malt.

 

Spielbericht von Markus Pfeifer

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.