SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Handball, Bezirksliga männl. Jugend B - gerechtes Ende

HC Annaberg Buchholz : NSG Sachsenring / HV Grüna 26:26 (Halbzeit 17:14)

Das letzte Spiel des Jahres 2014 bestritt die männliche B-Jugend unserer NSG, das Rückspiel in Annaberg-Buchholz. Das Heimspiel konnte unser Team knapp gewinnen, also durfte man gespannt sein, was in Annaberg passieren würde.

Um unserer Abwehr von Anfang an etwas zu entlasten, begann man das Spiel mit einer Manndeckung von der ersten Minute gegen den besten Werfer des Gegners. Trotzdem entwickelte sich ein knappes Spiel, bei dem jedes Team versuchte, dem Gegner sein Spiel aufzuzwingen. Unser Team führte zwar zwischenzeitlich mit 3 Toren (5:8), doch ließ man den Gegner durch unnötige Würfe und technische Fehler ins Spiel zurück kommen. Zur Pause stand es 13:12 für die Annaberger.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich knapp, nur dass diesmal die Heimmannschaft einen 3-Tore-Vorsprung erspielte (17:14). Doch unser Team ließ sich nicht beirren und spielte konzentriert weiter. So erzielten wir etwas später sogar wieder den Führungstreffer zum 18:19. Die Schlussphase wurde nochmal richtig spannend. 1 Minute vor Schluss vergab unsere Nummer 3 vom 7-Meter-Punkt den möglichen Ausgleichstreffer. Jetzt hieß es alles oder nichts, also alles nach vorn und Manndeckung. 30 Sekunden vor Schluss wurde der ballführende Gegner von der Manndeckung nach außen gedrängt und zum Wurf gezwungen. Nick Thierfelder im Tor hielt. Noch 15 Sekunden und wir starteten den letzten Angriff des Spiels. Die Schlusssirene ertönte und auf der Anzeigetafel stand es 26:25 für Annaberg, doch es gab noch einen direkten Freiwurf von der halblinken Position. Nils Müller trat an und schlenzte den Ball über die Mauer in die lange obere Ecke zum Ausgleich. Der Jubel der Jungs kannte keine Grenzen.

Ich gratuliere dem Team zum ersten Auswärtspunkt der Saison. Das Spiel hatte letzten Endes ein gerechtes Ende, da beide Teams viele technische Fehler und Fehlwürfe machten und sich keins der Teams klar absetzen konnte. Wichtig war dem Trainer aber nach dem Spiel vor allem das geschlossene Auftreten des Teams und eine konzentrierte Leistung in Abwehr und Angriff über die gesamten 50 Minuten.

In diesem Sinne wünschen wir allen Sportfreunden frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Das Team spielte mit:

Nick Thierfelder im Tor.

Sven Singer (10), Tim Junghans (2), Nils Müller (3), Wilhelm Gerstner, Moritz Vieweg (6), Tobias Winter (1), Phillip Weber (1), Henning Hömke, Maximilian Müller (2), Robin Scheer, Marcel Schneegans (1).

 

Spielbericht von Samuel Sonntag

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.