SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

HSG 1 - HC Glauchau/Meerane 2 20:24

Auch im sechsten Spiel in Folge blieben die HSG-Männer ohne Sieg. Im Großen und Ganzen war es eine ausgeglichene Partie, wären da nicht wieder die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte gewesen. Gegen die Kampfreserve der Sachsenligamannschaft von Glauchau/Meerane gestaltete die HSG 1 das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Lediglich ein 10:12 Rückstand galt es aufzuholen. Nach einem nervösen Beginn in Halbzeit zwei und dem Anschlusstreffer zum 11:12, nahm das Schicksal wieder seinen Lauf. Einfachste Fehler und mangelndes Selbstbewusstsein beim Abschluss luden die Gäste regelmäßig zu einfachen Toren ein. Während die HSG für jedes Tor einen enormen Aufwand betreiben musste, wurde es der zweiten Vertretung aus der Nachbarstadt oft zu leicht gemacht. Ab der 42. Spielminute ging es beim Stand von 13:19 eigentlich nur noch um Ergebniskosmetik. Auch wenn sich Dirk Schwalbe in der Abwehr förmlich zerriss, Marc Bohn mit 7 und Florian Morczinek mit 6 Treffern die besten Torschützen auf HSG-Seite waren, kamen doch einige Spieler der Heimmannschaft nicht an ihr Leistungsniveau heran.

Am nächsten Sonntag gibt es gleich das nächste Heimspiel vor der Weihnachtspause. Mit der HSG Rottluff/Lok Chemnitz kommt zwar der Spitzenreiter der Verbandsliga ins HOT-Sportzentrum, doch dieser musste in den letzten beiden Partien zwei Niederlagen hinnehmen. Vielleicht kann man diese kleine Schwächephase ausnutzen.SG-Männer ohne Sieg

 

 

Für die HSG spielten:

 Martin Rottluff(1), Lars Grämer im Tor

Danny Kunadt(1), Christian Borck(4), Dirk Schwalbe(2), Daniel Bergmann, Christopher Schindler, Steve Rettcke, Michael Christoph, Marc Bohn(7/3), Dennis Schettler, Florian Morczinek(6), Tobias Winter, Andreas Malt

 

Trainer: Thomas Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball
Hinweis

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare abgegeben werden.