SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

HSG III Kreisliga Zwickau - Glücklicher Sieg in den letzten Sekunden

TSV Lichtentanne - HSG Sachsenring/OSV/HVG 17:18 (Halbzeit 7:8)

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge ging es nach Zwickau-Neuplanitz gegen den TSV Lichtentanne. Die Gastgeber hatten erst vor Wochenfrist ihren ersten Sieg gegen Lok Zwickau errungen und uns somit wieder ans Tabellenende gehievt.

Die „Dritten“ gingen hochmotiviert in die Partie. 2:0 lag man nach Toren von Elia und einem Konter von Web´s in Führung, danach glichen die Gastgeber aus. Mit starken Paraden von Tim Hujer in der Kiste und klug vorgetragenen Angriffen legten wir wieder mit 6:3 vor. Danach betrat der etatmäßige Übungsleiter die Zuschauertribüne und upp`s, die Mannschaft legte eine recht zerfahrene erste Hälfte hin, obwohl man niemals die Führung aus der Hand gab. Mit 8:7 wurden die Seiten gewechselt.

In Hälfte zwei wurde der erste Angriff dem TSV abgenommen und wir erhöhten im Gegenzug auf 9:7. Leider fand man dann gegen die robuste Spielweise der Gastgeber nicht den gewohnten Schwung aus der letzten Begegnung gegen Crossen und Lichtentanne kam häufig mit seinem linken Aufbauspieler durch und erzielte einfache Treffer. Leider wurde hier die 3-Schritt-Regelung durch die Schiedsrichter sehr großzügig ausgelegt, ansonsten eine solide Spielleitung der Referees. Als es fünf Minuten vor Spielende 17:15 für Lichtentanne stand, glaubten bestimmt viele nicht mehr an Punkte für unser Team. Doch es entwickelte sich eine Schlussphase in welcher uns die Gastgeber tatkräftig unterstützten. Durch eine berechtigte Zeitstrafe ging es in die letzten zwei Minuten mit 5 gegen 6 Mann. Wir verkürzten auf 16:17. Der Angriff der Lichtentanner blieb erfolglos.

Im Gegenzug war der Ball schon fast verloren, doch durch die Dummheit eines einheimischen Spielers, der den Ball mit dem Fuß wegschlug und dafür ebenfalls 2 Minuten erhielt, spielten wir 4 gegen 6 und erzielten den Ausgleich. Als sich alle mit dem Remis abgefunden hatten, warf ein Spieler von Lichtentanne ab der Mittellinie auf das Tor. Den Ball hielt Tim Hujer locker und mit einem perfekt eingeleiteten Konter zu Elia, der den frei auf das Tor zulaufenden Ronny Weber mustergültig bediente. Jener schloss fünf Sekunden vor Ultimo souverän ab und plötzlich war der nicht mehr für möglich gehaltene Sieg Wahrheit.
Einen Glückwunsch an die Mannschaft und einen Dank an Thomas Richtsteiger, den Job als Mannschaftsleiter kurzfristig übernommen hatte.

Es spielten:

Tim Hujer und Dustin Frese im Tor.

Elia Möbius(6); Etienne Bodach(2); Tim Eichler(2); Christian Leichsenring; Tim Baer(2); Florian Titsch(1); Daniel Rabe(1); Tom Heilmann(1); Ronny Weber(3); Christian Titsch

 

Spielbericht von Mike Bodach

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.