SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Ideenlos

HSG Neudorf/Döbeln 2

 - HSG 1

 25 : 20

 

Ideenlos

Für die HSG vom Sachsenring ging es dieses Wochenende zur HSG nach Döbeln/Neudorf. Beim Tabellenvorletzten der Liga wollte man endlich die Negativserie von zuletzt drei sieglosen Spielen beenden. Aber am Ende findet man sich nach einem sehr guten Saisonstart im Niemandsland der Tabelle wieder. Muss aber zugleich unheimlich aufpassen, nicht in die Abstiegszone zu geraten. Wie schon in den letzten Begegnungen zu sehen, ist der Angriff das akute Sorgenkind unserer Männer. Viele gute bis sehr gute Chancen lässt man aus unterschiedlichen Gründen ungenutzt. Dazu kommt noch eine unterirdische Strafwurfeffektivität und zunehmende Schnelligkeitsnachteile. Auch hat man keine Lösungen für eine veränderte gegnerische Taktik parat. Keiner, der in der neuen Spielsituation die Mannschaft führen und neue, effektive Ideen einbringen kann. Mit einem Satz: Die Leichtigkeit des Handballspielens ist verloren gegangen.

So spiegelt sich der Spielverlauf im Ergebnis wieder. Nach einem verpatzten Beginn (6:1 für die Gastgeber) rannte man bis zur Halbzeit diesem Rückstand hinterher. Pausenstand 12:7. Nach der Pause, mit drei Toren in Folge, ein kurzes Aufbäumen, doch dann verfielen die Gäste wieder in unerklärliche technische Unzulänglichkeiten und teilweise auch vom Pech verfolgte Fehlwürfe. Am Ende gab es einen hochverdienter Heimsieg der HSG Neudorf/Döbeln.

Nun kann keiner der Mannschaft vom Trainergespann Sabin/Bohn mangelnde Einsatzbereitschaft oder fehlenden Willen vorwerfen, aber bei der Gestaltung eines flexibleren und damit erfolgreicheren Spielaufbaus, kommt auf alle noch sehr viel Arbeit zu.

 

Mit jeweils 4 Treffern waren Tobias Winter, Marc Bohn und Christian Borck entscheidend an den 20 Gästetreffern beteiligt.

 

 

Für die HSG spielten:

 

Martin Rottluff, Lars Grämer im Tor

Danny Kunadt, Christian Borck(4), Dirk Schwalbe(2), Daniel Bergmann, Christopher Schindler(3), Steve Rettcke(1), Michael Christoph, Marc Bohn(4/2), Dennis Schettler, Florian Morczinek(2/1, Tobias Winter(4), Andreas Malt.

 

Trainer: Thomas Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

 

Zur Abteilung Handball
Hinweis

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare abgegeben werden.