SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Sachsenringhandballer erneut Heimstark

SV Sachsenring Hohenstein.-Er.I - Burgstädter HC 29:24 (11:11)

Nach dem misslungenen Punktspielauftakt gegen Thalheim, konnte im HOT-Sportzentrum erneut eine Glanzleistung abgeliefert werden. Erstmals in dieser Saison stand außer Langzeit verletzten Rene Leuschner der gesamte Kader zur Verfügung. Die knapp 100 Zuschauer sahen ein kampfbetontes und spannendes Spiel, mit einem wichtigen Sieg für die Karl-May-Städter. Das Sachsenringteam begann konzentriert und mit großem Elan. Nach zehn Minuten stand eine 7:3 Führung auf der Anzeigetafel. Bis zum Pausenpfiff hatte sich der Aufsteiger allerdings wieder Tor um Tor herangekämpft, weil die Angriffe der Gastgeber zu schnell abgeschlossen wurden.

Zum Seitenwechsel hatten beide Teams elf Tore geworfen. Mit viel Tempo und der Einbindung von Matthias Scheer ins Abwehrgefüge gelang es erneut bis auf 18:13 davonzuziehen. Doch die Gäste aus Burgstädt gaben sich noch lange nicht geschlagen. Als das Spiel durch zahlreiche Zeitstrafen turbulenter wurde, verkürzte der HC zunächst auf 15:18 und später auf 20:21. Christian Borck warf in dieser Phase das wichtige 22 und 24:20. Die Aufholphase hatte den Burgstädtern viel Kraft gekostet. Als Marc Bohn, der mit 9 Treffern erneut der erfolgreichste Werfer im Sachsenringteam war, das 25:20 erzielte war das Spiel praktisch entschieden.

Die Gäste versuchten mit einer offensiven Deckung in den Schlussminuten das Blatt noch zu wenden, doch dies gelang nicht. Äußerst erfreulich, dass sich alle Sachsenringspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Achtzehn !!! Tore in der zweiten Halbzeit konnten die Fans bejubeln. Ein besonderes Lob muss an Michel Helbig ausgesprochen werden, der ohne wochenlanges Training sechzig Minuten in Angriff und Abwehr vorbildlich kämpfte.

Das Sachsenringteam spielte mit
L.Grämer H. Viehweg im Tor.
C.Schindler(4); C.Borck(3); D.Schettler(3), M.Bohn(9); M.Feuereisen(1); M.Scheer(1), C.Titsch(3); D.Schwalbe(1); M.Helbig(1);D.Kunadt(3).

Bernd Lawrenz

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.