SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht Handball, HSG I - Sensationell ins Pokalfinale

HSG Sachsenring I – SSV Chemnitz-Rottluff I 40:22 (21:11)

Ein Pokalhalbfinale der besonderen Art zauberten die Jungs der HSG 1 am Sonntag auf das Parkett der Hölle – HOT. Mit einem nie gefährdeten Sieg schossen sie den derzeitigen Viertplatzierten der Bezirksliga regelrecht aus der Halle. Vor dem Spiel war es eine Standortbestimmung, denn der SSV Chemnitz Rottluff spielt schon länger erfolgreich in der Liga, wo die HSG nach dieser Saison hin will: Bezirksliga. Deshalb war man gespannt, ob man mit den Gästen mithalten kann. Und wie man kann !!!

Bis zur 9. Spielminute war es sehr ausgeglichen. Von da an bekamen die Gastgeber einen Lauf, der erst mit dem Schlusspfiff beendet werden konnte. Von 6:5 erhöhte man auf 14:5. Die Sachsenring-Abwehr blockte fast jeden Angriff, oder Martin Rottluff hielt mit sensationellen Paraden. Im Angriff sahen die vielen Zuschauer beider Teams eine HSG, die ihre Chancen zielstrebig und konsequent nutzte. Auch das Spiel über den Kreis funktionierte. Genauso wie die gesamte Aufbaureihe einen sehr guten Tag hatte. Beim Halbzeitstand von 21:11 waren die Messen bereits gelesen.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Chemnitz-Rottluff mühte sich sehr, und versuchte den Abwehrriegel zu knacken. Vergebens. Das Sari-Team nahm die gegnerische Abwehr auseinander und ließ den Vorsprung auf bis zu 20 (in Worten: zwanzig) Tore Unterschied anwachsen. Selbst eine doppelte Unterzahl der Heimmannschaft konnte diese nicht schrecken, denn im Tor stand Martin Rottluff! Über die Stationen 26:12, 33:17 und 40:20 bejubelten die Zuschauer einen völlig verdienten 40:22 Erfolg und damit den Einzug ins Bezirkspokalfinale. Diesen Pott hatten sich die Sari-Männer 2014 nach einem denkwürdigen Spiel gegen Plauen-
Oberlosa schon einmal geholt. Nicht nur die kämpferische Note, auch die spielerische Überlegenheit mit der man den Gegner beherrschte, machte diesen Erfolg besonders wertvoll. Es verbietet sich von selbst, aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung, inclusive beider Trainer, einzelne Akteure heraus zu heben. Im Namen der Zuschauer sage ich DANKE für diesen hervorragenden Pokalfight.

 

Halbfinal-Ergebnisse:

HSG Sachsenring I – SSV Chemnitz-Rottluff I 40:22

HSG Sachsenring II – HC Fraureuth I 25:33


Das Endspiel um den Bezirkspokal Chemnitz 2015/2016 findet am 1. Mai zwischen der HSG Sachsenring I und dem HC Fraureuth I statt.


Für die HSG 1 spielten:
Martin Rottluff im Tor;
Denny Kunadt(6), Christian Borck(5), Dirk Schwalbe(2), Daniel Bergmann(4), Christopher Schindler(5),Samuel Sonntag(7), Marc Bohn(2), Dennis Schettler(4) und Daniel Bohnstedt(5).

Trainer: Thomas Sabin, Matthias Bohn


Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Axel Franke

Größte Anerkennung zu dieser Leistung und toi, toi, toi für das Pokalfinale gegen Fraureuth. Der Hallensprecher aus der "anderen Hölle" - der auf dem Pfaffenberg :-)

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.