SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht Handball mjA - Auswärtsspektakel der A-Jugend

Burgstädter HC : NSG Sachsenring/HV Grüna 27 : 27

Zum Auswärtsspiel waren die Handballer der männlichen A-Jugend der NSG Sachsenring/Grüna zu Gast beim Tabellennachbar aus Burgstädt. Neben verletzungsbedingten Ausfällen musste das Team kurzfristig auf unseren besten Torschützen, "Torbiernator" verzichten, der sich einen Einsatz bei der 1. Männermannschaft durch überzeugende Leistungen verdient hatte. Ungeachtet dessen wollten die verbleibenden Spieler auch in Burgstädt was zählbares mitnehmen.Taktisch stellte sich das Team (7 Feldspieler) selber auf, so dass große Alternativen nicht bestanden. So entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein Spiel, indem die Abwehrreihen und Torhüter dominierten. So konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und Dank der Tore von Niclas und Christian blieb unser Team dran. Zur Halbzeit stand es 11:10 für den Gastgeber. In der Pause wurden kleinere taktische Verbesserungen besprochen, ansonsten wurde der volle Einsatz von den Jungs abgefordert.

Leider kam trotz verbesserter Offensive etwas Sand in die Defensivarbeit, so dass Burgstädt sich Mitte der 2. Halbzeit sukzessive absetzen konnte. In dieser Spielphase fehlte oft der Zugriff auf die beweglichen Angreifer des Gegners und so wurden diese zu leichten Toren eingeladen. So stand es 12 Minuten vor Schluss 23:17 für Burgstädt, die Körpersprache der Jungs war negativ und das Thema war durch. Doch in dieser Phase nahmen wir eine Auszeit und in der konnte unser von "Optimismus infizierter Trainer Tom" die Jungs nochmal wachrütteln. So wurde Dank einer konsequenten Verteidigung und einem immer besser werdenden Julian im Tor der Vorspung Stück für Stück reduziert. 2 Minuten vor Schluss netzte unser Rudi mit einem Kontertor zum umjubelten 26:26 Ausgleich ein. Doch im Gegenzug erzielte Burgstädt die erneute Führung und noch 40 Sekunden waren zu spielen. In der folgerichtigen Auszeit wurde mit den Jungs eine Taktik für den letzten Torwurf besprochen. Leider klappte diese 10 Sekunden vor Schluss nicht, doch Christian schnappte sich den Ball, klappte mit seinem unnachahmlichen Style den Oberkörper ab, und netzte mit einem platzierten "Slowball" ins linke untere Eck zum 27:27 Ausgleich ein. Der direkte Gegenzug wurde geschickt unterbunden und der Jubel war grenzenlos, denn dieser Punkt fühlte sich wie ein Sieg an. Ein großes Lob geht an beide Mannschaften, die wieder ein großes Handballspektakel für die zahlreichen Fans abgeliefert haben.

In der Kabine gab es kein Halten mehr und unser Animateur Tom lief zu Höchstform auf. Körperlich und mental völlig fertig hatten sich alle das Bier verdient, denn jeder von den 8 Spielern und beide Trainer haben alles was ging in das Spiel reingeworfen. Am Ende stand ein verdienter Punkt der Moral und des Willens der Truppe. Mit diesem Unentschieden konnte sensationell der 3. Tabellenplatz behauptet werden. Doch viel Zeit zum Feiern bleibt nicht, denn bereits nächsten Sonntag, um 15:00 Uhr steht das nächste Heimspiel an. Gegner wird dann die Mannschaft aus Burkhardtsdorf sein. Hierzu sind natürlich alle herzlich eingeladen und das Team hofft, dass auch Rudi's Oma wieder mit in der Halle sein kann, denn ein Kaffee und Ehrenplatz auf der Tribüne wurde schon organisiert.

Unser Team spielte mit:
Julian (Tor); Christian (8), Niclas (9), Robin (3), Rudi (4), Jonas (3), Max, Tim.

Trainer: Rene Mertins  / MV: Tom Heilmann, Marc Bohn

Spielbericht: Rene Mertins

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.