SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht Handball mjD - Heimsieg

SV Sachsenring gegen HC Annaberg-Buchholz 26:23 (12:11)

Nachdem die Jungs letzte Woche unter ihren Möglichkeiten blieben, konnte man in diesem Heimspiel definitiv eine Steigerung erkennen. Die Annaberger waren allerdings nicht angereist, um die Punkte kampflos abzugeben. Immer wieder konnten sie mit guten Einzelaktionen und schönen Abspielen Tore erzielen, bis unsere Abwehr sich darauf einstellte. So wurde zwar von Beginn an beherzt zugegriffen, aber es wurde nur auf den eigenen Mann geachtet, was dem Gegner Lücken eröffnete. Als man dann nach und nach besser als Einheit agierte und sich gegenseitig unterstützte, ergaben sich viele Ballgewinne und Kontermöglichkeiten für Vin Tröger und Paul Weichel. Auch Linus Rabe im Tor steigerte seine Leistung mit fortlaufender Spielzeit und besserer Abwehrreihe.

Dennoch ließ sich der Gegner nur in der Anfangsphase der 2. Hälfte etwas auf Abstand bringen. Danach ließ die Konzentration bei den Abschlüssen noch einmal nach, aber der Vorsprung war groß genug, um nicht nochmal in Gefahr zu geraten. Der Angriff blieb zwar unter seinen eigentlichen Möglichkeiten, ließ aber immer mal durchblitzen was möglich ist. So waren schöne Anspiele in die und aus der Bewegung dabei, sowie gute 1:1 Aktionen. Maximilian Weber wurde am Kreis von seinen Halben mehrfach gut gefunden und konnte vom Gegner dann nur per Foul gestoppt werden. Wie immer wollen wir uns auf den Lorbeeren nicht ausruhen, aber das war ein verdienter Sieg, Gratulation Männer!

Es spielten:

Linus Rabe im Tor;  Paul Weichel (5), Chesney Hündorf (2), Vin Tröger (10 davon 3x7m), Corvin Weber (2), Leon Schubert, Norick Wolf, Timon Päßler (1), Philipp Wilhelm, Maximilian Weber (1), Noah Püschmann (3 davon 1x7m), Philipp Hänel (2).

MV Ronny Weber, Tim Eichler

Spielbericht Tim Eichler

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.