SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht HSG I - Neues Jahr – Neuer Sieg

HSG Sachsenring I – SV Rotation Weißenborn I 29:20

Mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit startete die HSG nach der Winterpause in die zweite Halbserie. Nach der unterirdischen Wurfausbeute im Hinspiel, demonstrierten die HSG-Männer ihre spielerische Linie und brachten die Gäste schon frühzeitig auf die Verliererstraße. Aus einer sehr guten Deckung heraus, agierte der Spitzenreiter hoch konzentriert und nutzte diesmal die sich bietenden Möglichkeiten konsequent. Natürlich hatten die Gäste ihre Probleme mit dem Ball (Haftmittelverbot), aber sie waren diesmal nicht so energisch und zielstrebig als noch vor 5 Wochen. Das hat auch damit zu tun, dass die Heimmannschaft immer wieder die gegnerischen Würfe blockte und selbst eine hohe Wurfeffektivität an den Tag legte.

Mit dem Halbzeitstand von 12:7 war das Spiel zwar noch nicht entschieden, aber die Zuschauer hatten das Gefühl, dass heute nichts anbrennt. Nach der Pause kam dann ein wenig unnötige Härte auf, doch selbst in doppelter Unterzahl erzielte die HSG schön heraus gespielte Tore und baute somit ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Insgesamt trugen sich 11 Spieler in die Torschützenliste ein. Damit sind die Männer vom Sachsenring für jeden Gegner schwer auszurechnen. Mit dem Schlusspfiff bejubelten Mannschaft und Fans einen klaren und verdienten 29:20 Erfolg. Christian Borck und Samuel Sonntag mit je 4 Treffern waren die erfolgreichsten Schützen ihrer Mannschaft.

Für die HSG 1 spielten:

Martin Rottluff, Hubert Viehweg im Tor.

Denny Kunadt(2), Christian Borck(4), Dirk Schwalbe(1), Daniel Bergmann(3), Christopher Schindler(3), Steve Rettcke(3), Samuel Sonntag(4), Marc Bohn(3), Dennis Schettler(2), Florian Morczinek(2), Andreas Malt, Daniel Bohnstedt(1/1).

Trainer: Thomas Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.