SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht HSG I - Unnötige Niederlage

SV Rotation Weißenborn - HSG Sachsenring I 20 : 17

Vom letzten Spiel des Jahres in Weißenborn kehrten die Männer vom Sachsenring mit leeren Händen zurück. Dabei war die Niederlage durchaus vermeidbar. Gegen die zweitbeste Abwehr der Liga fand die HSG 1 nicht die geeigneten Mittel, vor allem scheiterte man am eigenen Unvermögen. Dabei war die 1. Halbzeit eigentlich recht ordentlich. Schnell führte man mit 4:1, um dann aber in der 10. Spielminute den 4:4 Ausgleich zu kassieren. Beide Mannschaften verwarfen einige 100-Prozentige oder scheiterten an den gegenüber agierenden guten Abwehrreihen, doch immerhin führten die Gäste der Spielgemeinschaft nach 30 Minuten mit 10:8.

Nach der Pause blieb es weiter sehr spannend. Dabei versäumte es die HSG, einen 3 Tore Vorsprung heraus zu werfen und damit den Gegner zu demotivieren. Stattdessen scheiterten die Gäste selbst nach klarsten Einschussmöglichkeiten immer öfter am Heimtorwart oder am Holz. Besonders alle 4 Außenspieler (zusammen 2 Tore) und der Kreisspieler (0 Tore) hatten einen sehr gebrauchten Tag erwischt. In der 47. Minute gingen die Weißenborner das erste Mal mit 14:13 in Führung und behaupteten diese bis zum umjubelten Schlusspfiff. Die Gäste fanden auch keine Möglichkeiten, das Spiel noch mal umzubiegen, weil: Thema Chancenverwertung!!! Die Abwehr stand wieder einmal sehr gut, was nur 20 Gegentore im Auswärtsspiel bestätigen. Der Einsatzwille und Kampfgeist waren ausgezeichnet. Aber der Angriff, mit seinen vielen nicht genutzten Möglichkeiten, verhinderte die alleinige Tabellenführung. Doch man brennt auch auf die Revanche, denn am 15.01.17 kommt eben diese SV Rotation Weißenborn zum ersten Heimspiel des neuen Jahres in die Hölle-HOT. Da gilt es, mit den vielen Zuschauern im Rücken, diese Niederlage vergessen zu machen.

So und nun sollte man sich nach aller Kritik noch mal die erste Hälfte der Saison vor Augen führen. Der Aufsteiger, die HSG Sachsenring 1, startete in die neue Saison mit der Zielstellung: guter Mittelfeldplatz. Und nun steht sie mit der besten Abwehr und dem drittbesten Angriff auf Platz 1 der Tabelle und hat die Bezirksliga gehörig aufgemischt. Die sehr gute Trainingsarbeit der beiden Übungsleiter (Sabin/Bohn) und der gesamten Mannschaft trugen gleich zu Beginn der Saison Früchte und versetzten die etablierten Gegner in leichtes bis mittelschweres Staunen. Dabei kann man sich aber bei aller Euphorie nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern wird sich mit Nachdruck um die zweifelsfrei bestehenden Baustellen kümmern. Nur so können die Jungs der HSG 1 die zweite Hälfte der Saison ähnlich erfolgreich gestalten.

Für die HSG 1 spielten:
Martin Rottluff, Hubert Viehweg im Tor;
Denny Kunadt(1), Christian Borck(3), Daniel Bergmann, Christopher Schindler(1), Steve Rettcke, Samuel Sonntag, Marc Bohn(5), Dennis Schettler(1), Florian Morczinek(1), Andreas Malt, Daniel Bohnstedt(4/1).

Trainer: Thomas Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

 

Alle Mannschaften der Spielgemeinschaft Handball bedanken sich ganz herzlich bei ihren Sponsoren und den vielen Fans für ihre Zusammenarbeit und Treue.

Wir wünschen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in das Jahr 2017.

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.