SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht HSG - Unglaublich - Sensationell Meister und schon wieder Aufsteiger!!!

HV Oederan - HSG Sachsenring I  14:24

Mit diesem Sieg krönte die HSG 1 ihre hervorragende Saison 2016/17 und steht verdient auf Platz eins in der Abschlusstabelle der Bezirksliga. Die Partie des letzten Punktspieles gegen den schon feststehenden Absteiger aus Oederan begann sehr, sehr nervös. Allen war die Anspannung auf die Stirn geschrieben. Nach 5 erfolglosen Angriffen erzielte die HSG ihren ersten Treffer durch einen verwandelten Strafwurf. Nach 15 Minuten stand es 5:2 für die Gäste vom Sachsenring. Also ein sehr zähes, zerfahrenes Spiel, wobei sich der gute Torhüter von Oederan mit einigen Paraden auszeichnete. Dem stand aber Martin Rottluff im Kasten der HSG in keinster Weise nach. Hinter einer ausgezeichneten Abwehr ließ er in der ersten Halbzeit nur 5 (in Worten FÜNF) Gegentreffer zu, selbst erzielten seine Vorderleute aber auch nur 9 eigene Tore.

In Hälfte 2 begann der Triumphzug des Spitzenreiters. Aufgrund einer besseren Wurfeffektivität baute man den Vorsprung kontinuierlich bis auf 10 Tore aus und erntete dafür von den ca. 70 bis 80 mit gereisten Fans einen Jubelsturm nach dem anderen. Die Meisterparty war ab Mitte der zweiten Spielhälfte in vollem Gange und keinem hielt es mehr auf den Sitzen. Schon gar nicht, als unser großes Talent aus der eigenen A-Jugend, Tobias Winter, bei seinem Debüt gleich seinen ersten Treffer erzielte. Insgesamt trug sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste ein. Ein sehr
großes Plus in der gesamten Saison für unsere Mannschaft. Nach dem Abpfiff lagen sich Spieler, Betreuer und Fans noch lange in den Armen und feierten bei kühlen Temperaturen eine ganz heiße Meister- und Aufstiegsparty bis in den nächsten Tag hinein. Beste Werfer waren im letzten Spiel Daniel Bohnstedt mit 3 Toren und zusätzlich 3 verwandelten Strafwürfen, sowie Christian Borck mit 4 Treffern.

Mit einer Träne in den Augen verabschiedet sich die gesamte HSG von ihrem Abwehrchef und zweitbesten Torschützen, Daniel Bohnstedt. Er möchte mit seiner Familie eine neue berufliche Herausforderung finden. Dafür wünschen wir Euch viel Glück und Erfolg und sagen: Danke Daniel für Deine Einsatzbereitschaft, Deine Erfahrung, die Du der Mannschaft weiter vermitteln konntest und Deine Persönlichkeit.

Der Aufsteiger und Neuling, die HSG 1, rockt die Bezirksliga und schüttelt die Etablierten gehörig durcheinander. Anfangs vielleicht ein wenig unterschätzt, später als Spitzenreiter respektiert, dauerte es 6 Spieltage bis zur ersten Niederlage. Einige Gegner betrieben bereits „Ahnenforschung“,
wer denn der Nobody HSG überhaupt sei und kamen zu dem Schluss, dass die Spielgemeinschaft aus den Mannschaften SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal, Oberlungwitzer SV und dem HV Grüna auf einem sehr guten Weg ist. Von Anfang der Saison auf Platz 1, verteidigte die Mannschaft vom HOTSportzentrum diesen Tabellenplatz mit großem Kampfgeist, Wille, Moral und Einsatzbereitschaft bis zum letzten Spieltag. Sie profitierte dabei von den Schwächephasen der Verfolger, die, wie die HSG auch, bei einigen unerwarteten Ergebnissen Federn lassen mussten. Somit bewahrheitet sich aber wieder einmal die These: Wer am Ende der Saison ganz oben steht, der hat es auch verdient. Verdient auch deshalb, weil diese Mannschaft die beiden schweren Verletzungen von Mittelaufbauspieler Michael Christoph und Kapitän Marc Bohn (beide Kreuzbandriss) kompensieren mussten. In der neuen Saison wird die Herausforderung nach dem Aufstieg noch schwerer und die gegnerischen Mannschaften noch besser. Doch mit dem Zusammenhalt unserer HSG und der Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2017/18 kann es nur heißen: Verbandsliga – wir sind bereit!

Für die HSG 1 spielten, siegten und sind Meister:
Martin Rottluff, Hubert Viehweg im Tor; Denny Kunadt(3), Christian Borck(4), Dirk Schwalbe(1), Daniel Bergmann(1), Christopher Schindler(1), Michael Christoph(1), Steve Rettcke(1),Tobias Winter(1), Samuel Sonntag(1), Dennis Schettler(2) Florian Morczinek(2), Daniel Bohnstedt(3/3), Marc Bohn und Andreas Malt.

Trainer: Thomas Sabin, Matthias Bohn

Spielbericht von Andreas Borck

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Hielscher,Uwe

Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Aufstieg! Viel Erfolg in der Verbandsliga und eine erfolgreiche Saison 2017/18 Weiter so Männer! U. Hielscher

Axel Franke

Herzlichen Glückwunsch zu dieser phänomenalen Leistung, dem erneuten Durchmarsch, und für das Abenteuer Verbandsliga ganz viel Glück und toi toi toi und macht weiter so !!! Die Stimme der "Grünen Hölle" vom Pfaffenberg :-)

Axel Franke

Herzlichen Glückwunsch an die Handballer unseres Vereins zu dieser phänomenalen Leistung. Als Aufsteiger erneut Meister zu werden und auf der Leiter wieder eine Stufe nach oben zu klettern, nötigt absoluten Respekt ab. Glückwunsch an alle Spieler und Funktionäre und toi toi toi für die sicher aufregende Saison 2017/18 - dann in der Verbandsliga. Die Stimme vom Pfaffenberg - Axel Franke :-)

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.