SV Sachsenring e.V. – Handball

Sport, im Verein am schönsten

Spielbericht mjD - Durststrecke vorerst beendet

SV Sachsenring : SV Chemnitz-Harthau 21:6

Endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis für unsere Jungs! Nach unglücklichen und teilweise selbstverschuldeten Niederlagen, konnte sich die Mannschaft wieder einmal mit 2 Punkten belohnen.

Die Anfangsphase war, wie so oft von kleineren Problemchen in Angriff und Abwehr gekennzeichnet, aber diesmal rauften sich die Spieler schnell zusammen. Hinten wurde gut zugegriffen, was immer wieder zu Kontern führte. Der normale Spielaufbau ist allerdings weiterhin das Sorgenkind der Mannschaft, da in diesen Situationen oft der Druck der Aufbaureihe Richtung Tor fehlt, welcher aufgrund unserer Vorteile in Größe und Geschwindigkeit leichte Tore bringen kann und muss. Gerade gegen Mannschaften wie Chemnitz hätte man sich diesbezüglich etwas ausprobieren können. Zeitweise schlich sich auch wieder die Unaufmerksamkeit in die Würfe, was nach einer kurzen Ansage von der Trainerbank zum Glück schnell vorüberging. Zusammengefasst konnte der Gegner aus Chemnitz zu keiner Zeit den Hohensteiner Heimsieg gefährden.

Nächste Woche geht es Auswärts zum Rückspiel gegen die starke Mannschaft von Aue. Dort hängen die Trauben hoch, aber auch nicht unerreichbar. Aufbauend auf einer wachen Abwehr und einem Angriff, der mit Konzentration, Wille und Einsatz agiert, können wir dort zeigen, dass wir ein würdiger Gegner sind.

Es spielten:

Linus Rabe im Tor; Paul Weichel (7), Chesney Hündorf, Vin Tröger (8), Corvin Weber, Leon Schubert, Norick Wolf (2), Timon Päßler, Philipp Wilhelm, Maximilian Weber, Noah Püschmann (3), Philipp Hänel (1)

MV Ronny Wawrsinek

Bericht Tim Eichler

Zur Abteilung Handball

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare zum Beitrag abgegeben worden.

Ihre E-Mail Adresse wird nur zur Verifizierung des Kommentars gebruacht. Eine Veröffentlichung bei den Kommentaren findet nicht statt.